a Nationalteams

Franco Foda leitet weiterhin die Geschicke der österreichischen Nationalmannschaft. © APA / HERBERT NEUBAUER

Foda bleibt vorerst Nationaltrainer in Österreich

Franco Foda bleibt trotz der jüngsten Pleiten mindestens bis zu den kommenden WM-Qualifikationsspielen im Oktober Trainer der österreichischen Fußball-Nationalmannschaft.

Dies bestätigte Österreichs Verbandspräsident Leo Windtner am Mittwoch der Nachrichtenagentur APA. „Ich halte nichts von Schnellschüssen. Wir müssen die Dinge sachlich, seriös und konsequent aufarbeiten“, erklärte er. Das Team um den ehemaligen Bayern-Profi David Alaba spielt am 9. Oktober auf den Färöern und am 12. Oktober in Kopenhagen gegen den Gruppenersten Dänemark.


Foda war nach dem 2:5 in Israel sowie dem 0:1 am Dienstagabend in Wien gegen Schottland unter Druck geraten. In der Gruppe F rangiert Österreich mit zwei Siegen und einem Remis aus sechs Spielen nur auf dem vierten Platz. „Sieben Punkte aus sechs Spielen in der Qualifikation sind jedenfalls zu wenig“, sagte Foda nach dem Schottland-Spiel.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos