a Nationalteams

Nach der starken EM ist in Österreich die Ernüchterung zurück: Gegen Israel gab es eine Klatsche. © APA/afp / JACK GUEZ

Riesenfrust in Österreich: „Kollektives Versagen“

Dass der Tag nach der Pleite nicht angenehm würde, ahnte Franco Foda schon. „Wenn man fünf Tore kassiert, hat man etwas nicht richtig gemacht“, sagte der deutsche Trainer der österreichischen Nationalmannschaft nach dem 2:5-Tiefschlag in Israel. Noch gibt es aber eine Chance auf die WM in Katar.

Neu war das Erlebnis am Samstagabend für Foda und seine Spieler nicht. Im März 2019 gab es in der EM-Qualifikation eine ähnliche Klatsche mit 2:4: ebenfalls in Haifa, ebenfalls gegen Israel, in Andreas Herzog saß ebenfalls ein Landsmann auf der gegnerischen Trainerbank – und ebenfalls war die Leistung unterirdisch.


Am Sonntag fielen die Kommentare ähnlich aus wie vor zweieinhalb Jahren: „Was für eine Klatsche! Österreichs Nationalteam ging am Samstag in der WM-Quali in Israel mit 2:5 unter“, schrieb die Kronen Zeitung. Die Presse stellte „Österreichs quälende Ineffizienz“ fest. Der Kurier konstatierte „ein kollektives Versagen, das auch den Teamchef miteinbezieht“. Unumstritten war der Ex-Bundesliga-Profi Foda in seinen bisherigen vier Jahren selten.

Munas Dabbur & Co. jubelten gegen Österreich fünf Mal. © APA/afp / JACK GUEZ

„Fünf Tore dürfen wir gegen Israel nicht bekommen. Es hat einiges gefehlt“, meinte Torwart Daniel Bachmann frustriert. Er ahnte wie sein Trainer das mediale Gewitter. „Wenn es etwas Gutes zu schreiben gibt, kommt das ganz, ganz kurz und klein. Und wenn es einmal nicht läuft, dann wird wieder richtig groß geschrieben und geschrien.“ Allerdings räumte er ein: „Wir haben uns das nach der Leistung verdient.“

Klar ist nach fünf von zehn Quali-Spieltagen bislang nur, dass Platz eins in der Gruppe F für Österreich so gut wie unerreichbar ist. Dänemark liegt mit 15 Punkten schon acht Zähler vor Österreich. Somit geht es nur noch um den Kampf um Rang zwei. Und da haben Israel und auch Schottland einen Vorteil. Am Dienstag in Wien gegen die Schotten muss in jedem Fall ein Sieg her.

Schlagwörter: Fussball österreich WM

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos