a Nationalteams

Die „Azzurrini“ vor dem Anpfiff des Finalspiels der U19-EM © FIGC/facebook

U19-EM: Italien verliert im Finale

In Seinäjoki in Finnland wurde am Sonntagabend das Finale der U19-Europameisterschaft ausgetragen. Die Partie zwischen Italien und Portugal ging in die Verlängerung.

Die Nachwuchsteams aus Italien und Portugal lieferten sich von Beginn an eine umkämpfte, aber ausgeglichene Partie. Portugal erzielte unmittelbar vor dem Pausenpfiff durch Joao Filipe den Führungstreffer. Der Trentiner Andrea Pinamonti wurde in der 46. Minute ausgewechselt.

In der zweiten Halbzeit dann fielen in fünf Minuten drei Tore: Zunächst erhöhte Trincao Francisco in der 72. Minute auf 2:0, ehe Mose Kean in der 75. und 76. Minute zum 2:2 ausgleichen konnte. Das EM-Finale ging in die Verlängerung, und in der 104. Spielminute brachte Filipe Portugal wieder in Führung. Drei Minuten später gelang Gianluca Scamacca der Ausgleich und weitere zwei Minuten später erzielte der Joker Pedro Correia das Siegestor. In der 119. Minute schoss Frattesi am Tor vorbei, somit ging das Finale der U19-EM zwischen Italien und Portugal mit 3:4 zu Ende.


U19-EM Finale
Italien – Portugal 3:4 (0:1)

Tore: 0:1 Filipe (45.+1), 0:2 Francisco (72.), 1:2 Kean (75.), 2:2 Kean (76.), 2:3 Filipe (104.), 3:3 Scamacca (107.), 3:4 Correia (109.)

Italien: Plizzari, Tripaldelli (65. Candela), Zanandrea, Zaniolo, Bettella, Frattesi, Melegoni (59. Capone), Pinamonti (46. Kean), Scamacca, Bellanova, Tonali (92. Marucci)
Portugal: Virginia, Carmo, Correia, Vinagre, Florentino, Filipe (120. Moura), Gomes (83. Dju), Quina (91. Santos), Nunes, Thierri Correia, Francisco (101. Pedro Correia)

Autor: zor

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210