a Nationalteams

Die Arena wurde beim katarischen Pokalfinale eingeweiht © SID / KARIM JAAFAR

WM 2022: Al-Wakrah-Stadion als erster Neubau eröffnet

Dreieinhalb Jahre vor der Fußball-WM 2022 ist in Katar der erste Stadionneubau eröffnet worden.

Die umgerechnet rund 514 Millionen Euro teure Arena in Al-Wakrah öffnete am Donnerstagabend für das Pokalfinale zwischen Al-Sadd um den früheren spanischen Nationalspieler Xavi und Al-Duhail (1:4) zum ersten Mal die Pforten. 38.678 Zuschauer kamen in den Bau mit 40.000 Plätzen.

Das nagelneue Stadion in der Küstenstadt südlich von Doha wurde von der vor drei Jahren verstorbenen britisch-irakischen Architektin Zaha Hadid entworfen. Das Dach besteht aus 1400 Teilen und soll mit seinem Aussehen an die Segel von Fischerbooten erinnern. Hadid entwarf u.a. auch das Messner-Mountain-Museum am Kronplatz, sowie die neue Hungerburg-Bahn und die Bergiselschanze in Innsbruck.

„Das Stadion ist außergewöhnlich“, sagte FIFA-Präsident Gianni Infantino, der die Eröffnung gemeinsam mit Generalsekretärin Fatma Samoura besuchte: „Ich bin erfreut, wie schön und funktional es ist, aber das überrascht mich nicht“, so Infantino.

Das Al-Wakrah-Stadion ist als zweite von insgesamt acht Arenen für die kommende WM fertig. Das Khalifa International Stadion wurde 2017 nach einer Renovierung bereits wiedereröffnet, dort findet in diesem Jahr die Leichtathletik-WM statt.

Autor: sid/zor

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210