a Fußball

Giuseppe Perrino (links) bei einem Einsatz mit der U21-Nationalmannschaft der Lega Pro: Rechts Weltstar Fabio Cannavaro.

Neapel: 29-Jähriger stirbt bei Benefizspiel für toten Bruder

Eine unglaubliche Tragödie hat sich in Poggiomarino in der Provinz Neapel ereignet: Ein 29-jähriger Fußballer verlor dabei sein Leben.

Es sollte ein Benefizspiel für seinen Bruder werden, der vor drei Jahren tödlich verunglückt war. Am Ende wurde es aber eine weitere Familientragödie: Giuseppe Perrino, 29-jähriger Fußballer aus Kampanien, erlitt während des Spiels einen tödlichen Herzinfarkt.


2018 hat Giuseppe Perrino seinen Bruder Rocco verloren. Der junge Mann war damals auf seinem Rad unterwegs gewesen, als er plötzlich einen Herzinfarkt erlitt und daraufhin starb. In dieser Woche wollte Giuseppe seinem Bruder gedenken und organisierte das traditionelle Benefizfußballspiel mit Freunden. Während der Partie ereignete sich dann jedoch eine Tragödie: Perrino sackte auf dem Feld zusammen und starb wenig später – ein Herzinfarkt.

Ein Leben als Profifußballer
Die Sanitäter sind zwar sofort eingetroffen, konnten für den 29-jährigen Fußballer aber nichts mehr tun. Der Schock in der 22.000-Einwohner-Gemeinde Poggiomarino war daraufhin groß. Der Bürgermeister der Stadt hat alle Feste für den Nationalfeiertag am 2. Juni abgesagt.

Perrino spielte in seiner Jugend bei Parma. Anschließend sammelte er im Profi-Bereich bei Ebolitana (Lega Pro 2. Division, vierte Liga) Erfahrungen und trug sogar das Trikot der U21-Nationalmannschaft der Lega Pro. In seiner Karriere lief er bei verschiedenen Klubs in der Lega Pro 2. Division und der Serie D auf.

Schlagwörter: Fussball

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210