a Fußball

Joachim Degasperi empfängt mit seinen Boznern den ASV Tramin (Fotos: SN) Matys Goller, Torjäger beim ASV Tramin Franz Pittschieler hat mit Ahrntal den ersten Sieg im Visier

Oberliga: Bozner FC bittet Tramin zum Tanz

Am Wochenende geht die höchste regionale Spielklasse in die vierte Runde. Dabei steht zwar nur ein Lokalduell auf dem Programm, doch das hat es in sich: Auf den Bozner Talferwiesen trifft der Bozner FC auf den Unterlandler Traditionsklub Tramin.

Wenn am Sonntag um 15:30 Uhr der Schlager zwischen der Toccoli-Elf und der Pomella-Truppe angepfiffen wird, dann treffen zwei der stärksten Angriffsreihen der Liga aufeinander. Auf der einen Seite haben die Gastgeber Fabio Bertoldi und Joachim Degasperi als Offensivwaffen in den eigenen Reihen, auf der anderen Seite kommen die wiedererstarkten Traminer mit Daniel Pfitscher und Matys Goller – die erst am vergangenen Spieltag gegen Aufstiegskandidat Mori dreimal einnetzten – in die Landeshauptstadt.

Die Partie bietet allerdings weit mehr als nur Offensivspektakel, denn auch in den restlichen Mannschaftsteilen sind beide Teams vorzüglich besetzt. Die Gäste können dabei auch auf den wiedergenesenen Kapitän Simon Greif bauen, der vergangenen Sonntag sein Comeback feierte und dabei mit einer starken Leistung seine Elf antrieb. Auch ein Blick auf die Tabelle lohnt sich, denn sollten die Schwarz-Weißen einen Auswärtserfolg landen, würden sie an den Boznernvorbeiziehen. Das wollen Degasperi und Co. auf jeden Fall verhindern, für einen spannenden Schlagabtausch ist also gesorgt.


St. Georgen gegen Brixen verschoben – Naturns in Mori gefordert

Das zweite Südtiroler Derby, St. Georgen gegen Brixen, das ursprünglich an diesem Wochenende über die Bühne hätte gehen sollen, musste aufgrund der Teilnahme der „Jergina“ am Euregio Cup in Hall in Tirol verschoben werden. Das Match wird am 30. September nachgeholt. Tabellenführer Naturns hingegen muss ins Trentino nach Mori reisen, wo die Untervinschgerauf hochmotivierte Hausherren treffen, die mit vier Punkten nicht optimal in die Spielzeit gestartet sind und sich mit einem „Dreier“ in der Tabelle nach vorne arbeiten wollen.

Einen Sieg fest eingeplant haben Virtus Bozen und Eppan gegen die beiden Trentiner Klubs Calciochiese und Comano. Auch der noch sieglose SSV Ahrntal reist mit dem Ziel drei Punkte nach Avio, wo die „Teldra“ auf Mezzocorona treffen. Der 4. Spieltag wird mit dem Duell St. Martin gegen Alense und dem Derby Rotaliana gegen Lavis abgeschlossen. Spielbeginn ist auf allen Plätzen um 15:30 Uhr.


Oberliga, der 4. Spieltag im Überblick (Sonntag, 15:30 Uhr):

Bozner FC – Tramin
Calciochiese – Virtus Bozen
Eppan – Comano
Mezzocorona – Ahrntal
Mori – Naturns
Rotaliana – Lavis
St. Martin – Alense
St. Georgen – SSV Brixen (Mittwoch, 30. September 20 Uhr)


Die Tabelle:

1. Naturns 9 Punkte
2. Calciochiese 7
3. Alense 7
4. Comano 7
5. Virtus Bozen 6
6. Lavis 6
7. Eppan 4
8. Bozner FC 4
9. Mori 4
10. St. Georgen 3
11. St. Martin 3
12. Tramin 3
13. Mezzocorona 3
14. Ahrntal 2
15. Brixen 1
16. Rotaliana 0

https://www.youtube.com/embed/p6KBUt5Ch8c

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210