a Amateurligen

Matthias Bacher ist mit St. Georgen gegen Calciochiese gefordert (Perathoner)

Oberliga: St. Georgen eröffnet das Jahr 2018

Am Sonntag steht in der Fußball-Oberliga das erste Spiel des neuen Jahres auf dem Programm: Dann stehen sich in Bruneck Vize-Spitzenreiter St. Georgen und Überraschungsteam Calciochiese gegenüber.

Diese Partie zählt noch zu der 16. Runde, die von allen anderen Oberligisten bereits Anfang Dezember ausgespielt wurde. In gemeinsamer Absprache wurde das Spiel damals aber verlegt, da man in St. Georgen mit einem Wintereinbruch rechnete und die Gästemannschaft aus dem 196 Kilometer weit entfernten Storo nicht unnötig auf die lange Reise schicken wollte.

Dass die Begegnung der beiden Teams ein wahrer Leckerbissen ist, zeigt ein Blick auf die Tabelle: St. Georgen liegt mit 36 Zählern auf dem zweiten Platz, Überraschungsmannschaft Calciochiese nimmt mit 30 Punkten Rang vier ein. Die „Jergina“ zeigten sich in den Testspielen in einer guten Frühform, wie die Siege gegen Ahrntal (2:1) und dem Trentiner Landesliga-Tabellenführer Rotaliana (5:2) unterstrichen. Der Vergleich mit Vipo Trient ging dagegen mit 0:1 verloren.

Alle weiteren Oberligisten steigen am nächsten Sonntag in die Rückrunde ein.


Oberliga, Nachholspiel 16. Spieltag (Sonntag um 14.30 Uhr):

St. Georgen – Calciochiese


Tabelle:

1. Virtus Bozen 41 Punkte
2. St. Georgen 36 (-1 Spiel)
3. Lavis 30
4. Calciochiese 30 (-1 Spiel)
5. St. Pauls 28
6. Anaune 24
7. Tramin 22
8. Comano 21
9. St. Martin 20
10. Arco 18
11. Brixen 18
12. Benacense 17
13. Obermais 16
14. Naturns 12
15. Ahrntal 12
16. Bozner FC 8


SN/td

Autor: sportnews

© 2018 Sportnews - IT00853870210