a Fußball

Ahrntal ist am Sonntag in Salurn zu Gast Roberto Cortese, Trainer bei Virtus Don Bosco (Foto: Lorenzo Molinari) Simon Greif und der ASV Tramin empfangen den Bozner FC Roland Harrasser und St. Georgen haben sich den Herbstmeistertitel bereits am vergangenen Sonntag gesichert (Foto: Griessmair)

Oberliga-Teams stehen vor letztem Kraftakt

Am Wochenende steht in der höchsten regionalen Spielklasse der 15. und letzte Spieltag der Hinrunde auf dem Programm. Am Sonntagsprogramm stehen mitunter drei Südtiroler Derbys.

Für die Oberliga-Teams, mit Ausnahme der Pokalfinalisten St. Georgen, Virtus Don Bosco und Calciochiese, heißt es an diesem Wochenende zum letzten Mal in diesem Jahr „Fußballschuhe schnüren und ab auf den Platz“. An der Spitze ist bereits alles entschieden. Den Herbstmeistertitel hat sich St. Georgen schon eine Woche vor Hinrundenschluss gesichert. Die Jungs von Coach Patrizio Morini sind seit 13 Runden ohne Niederlage und wollen ihren Erfolgslauf auch im Spitzenspiel am Sonntag gegen den Tabellendritten Alense fortsetzen. „Alense ist ein starker Gegner, aber wir blicken diesem Spiel mit Freude entgegen“, erklärte der Übungsleiter der „Jergina“ vor kurzem in einem Interview mit SportNews (hier geht’s zum Artikel).

Spannung pur versprechen am 15. Spieltag aber auch die drei Südtiroler Derbys. Virtus Don Bosco, die vierte Kraft in der Oberliga, empfängt den Tabellensechsten Brixen. Keine leichte Aufgabe für die Grün-Weißen, denn die Domstädter haben das Feld in den letzten vier Runden immer als Sieger verlassen. Selbstvertrauen wird die Cortese-Truppe aus ihrer Heimbilanz tanken, denn in sieben Partien vor heimischem Publikum gab es bisher fünf Siege, ein Unentschieden und lediglich eine Niederlage. Im zweiten Südtiroler Derby stehen sich der Tabellenfünfte Tramin und der siebtplatzierte Bozner FC gegenüber, die im Ranking nur durch zwei Punkte getrennt sind.

Auf dem Papier eine leichtere Aufgabe erwartet die „Ahrntaler“, die am Sonntag im dritten direkten Duell von Südtiroler Klubs auswärts auf den Tabellendrittletzten Salurn treffen. Auf die leichte Schulter nehmen sollten die Pusterer das Match aber dennoch nicht, denn die Unterlandler kommen nach ihrem katastrophalen Start immer besser in die Gänge und haben zuletzt zwei Erfolge in Serie gefeiert.

Ein richtiges Kellerderby gibt es unterdessen in Pergine, wo Schlusslicht Fersina den Tabellenvorletzten St. Pauls zu Gast hat. Nach Comano geht es unterdessen für den SC St. Martin, der mit einem Sieg seinen Sonntagsgegner in der Tabelle überholen könnte. Auf die Eppaner wartet indessen ein schwieriges Heimspiel gegen den Tabellenzweiten Levico.


Italienpokal: Regionales Finale am 13. Dezember in Lavis

In der Zwischenzeit hat der nationale Fußballverband auch den Austragungsort für das regionale Italienpokal-Finale bekannt gegeben. Die Endrunde wird am Samstag, 13. Dezember im „Mario Lona“-Stadion von Lavis mit Beginn um 14.30 Uhr angepfiffen. Dabei trifft Calciochiese auf den Sieger des Landesfinales zwischen St. Georgen und Virtus Don Bosco, welches eine Woche eher am Programm steht.



Der 15. Oberliga-Spieltag im Überblick (Sonntag, 30. November 2014, 14.30 Uhr)

Comano – St. Martin
Tramin – Bozner FC
Eppan – Levico
Calciochiese – Lavis
Salurn – Ahrntal
Virtus Don Bosco – Brixen
Fersina – St. Pauls
St. Georgen – Alense


Die Tabelle:

1. St. Georgen 35 Punkte
2. Levico 28
3. Alense 26
4. Virtus Don Bosco 24
5. Tramin 23
6. Brixen 23
7. Bozner FC 21
8. Ahrntal 19
9. Comano 19
10. Lavis 18
11. St. Martin 17
12. Eppan 17
13. Calciochiese 14
14. Salurn 12
15. St. Pauls 11
16. Fersina 1

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210