a Fußball

Der Bozner FC ist im Juni in die Oberliga aufgestiegen Flavio Toccoli hat beim Traditionsklub weiterhin das Sagen

Oberligasaison 2013-14: Das ist der Bozner FC

In einer Reportage-Serie nimmt SportNews.bz die zehn Südtiroler Vereine der Oberliga genauer unter die Lupe und wirft einen Blick auf die Entwicklung hinter den Kulissen. Heute ist der Bozner FC an der Reihe.

Einen Spieltag vor Ende der Saison 2012/13 hat der Bozner Traditionsklub den historischen Aufstieg in die höchste Spielklasse auf regionaler Ebene geschafft. Den „Oranje“ ist das Kunststück ausgerechnet zum 50-Jahr-Jubiläum geglückt, welches der Verein in der abgelaufenen Saison feiern konnte. Nun sind die Jungs von Coach Flavio Toccoli bereit für ein das neue Abenteuer in der höchsten regionalen Spielklasse Südtirols, das sie mit dem Ziel „Klassenerhalt“ in Angriff nehmen werden.

Die Talferstädter nehmen heuer zum ersten Mal an der Oberliga teil und haben sich in jedem Bereich einen namhaften Zugang gesichert. Das „Prunkstück“ des Bozner FC ist sicherlich Hannes Fischnaller, der vom Liga-Konkurrenten St. Martin kommt. Mit Torhüter Kaneider, Verteidiger Ceravolo und Bertoldi konnten hingegen drei wichtige Spieler bestätigt werden.

„Wir müssen uns noch daran gewöhnen, dass wir von nun an die erste Mannschaft von Bozen sind. Aber wir werden alles geben, um unserem Ruf gerecht zu werden und werden Stück für Stück daran arbeiten, um uns einen fixen Platz in der Oberliga zu erspielen. Unser Ziel ist der Klassenerhalt. Es wird schwierig, denn auf diesem Niveau wird einem nichts geschenkt. Viel wird davon abhängen, wie unsere Jungen mit der Meisterschaft zurechtkommen“, erklärt Andreas Canal, der sportliche Leiter der ersten Mannschaft. Das Traineramt hat weiterhin Flavio Toccoli inne. „Lupo ist ein einzigartiger Trainer, der unseren Verein voll und ganz verkörpert“, so Canal weiters.


Trainingsbeginn und Testspiele


Die Mannschaft von Coach Toccoli, der von Co-Trainer Lorenzo Vason unterstütz wird, hat am 24. Juli mit der Saisonvorbereitung begonnen. Von den vier bestrittenen Testspielen hat der Klub aus der Landeshauptstadt kein einziges verloren (drei Siege und ein Unentschieden gegen Naturns). Zum Meisterschaftsauftakt am 1. September bekommen es die Orange-Schwarzen mit Liganeuling Calciochiese zu tun.


Ergebnisse Testspiele:


Bozner FC – Jenesien 2:0
Bozner FC – Haslach 2:0
Bozner FC – Neugries 2:1
Bozner FC – Naturns 1:1


Zugänge

Hannes Fischnaller (St. Martin), Andrea Donato (Oberau), Bernd Saltuari (Sarntal), Simone Nale (St. Georgen), Alex Oberrauch (eigene Jugend), Simon Profanter (eigene Jugend)


Abgänge

Mirko Titton (Gries), Simon Rossi (Studium), Julian Perathoner (Studium), Stefan Dalsasso (Haslach), Alessio Laratta (Arbeit), Hannes Mayr Di Pauli (Gries)


Kader

Tor:
Daniel Kaneider, Andrea Donato, Manuel Lutterotti
Abwehr:
Bernardo Ceravolo, Nicolò Laratta, Ivan Spoto, Matteo Sacco, Valentin Santa, Simone Nale, Simon Profanter
Mittelfeld: Hannes Fischnaller, Denis Gennaccaro, Stefan Watschinger, Alexander Canal, Matteo Piccoli, Alex Oberrauch, Sebastian Pichler, Marc Insam
Sturm: Fabio Bertoldi, Luca Corradin, Manuel Zimmerhofer, Bernd Saltuari

Trainer: Flavio Toccoli (bestätigt)
Co-Trainer:
Lorenzo Vason (neu)
Sportlicher Leiter 1. Mannschaft:
Andreas Canal
Tormanntrainer:
Matteo Fabris (bestätigt)
Physiotherapeut:
Marco D’Amato (neu)
Vereinsarzt:
Bei Notfällen kooperiert der Bozner FC mit dem Weißen Kreuz
Betreuer:
Peter Nestl, Hans Peter Deluca

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210