a Österreich

Simon Straudi kämpft mit Klagenfurt gegen St. Pölten in der Relegation um den Bundesliga-Aufstieg. © APA / HANS PUNZ

Klagenfurt zieht an Wacker vorbei: Straudi darf von Aufstieg träumen

Austria Klagenfurt hat die Chance auf den Aufstieg in die Bundesliga gewahrt. Die Kärntner gewannen am Sonntag am letzten Spieltag der 2. Liga bei Rapid II, zogen in der Tabelle noch an Wacker Innsbruck vorbei auf Rang drei und sicherten sich damit den Relegationsplatz.

Die Tiroler unterlagen nach zuvor acht Siegen zu Hause den Juniors Oberösterreich 0:1. Klagenfurt, wo Simon Straudi in 77 Minuten Einsatzzeit einen Assist verbuchen konnte, gewann gegen Rapid II mit 2:1 und misst sich am Mittwoch und Samstag mit Oberhaus-Schlusslicht St. Pölten.


Die Klagenfurter hätten für einen Direktaufstieg unter die Top 2 kommen müssen, verfehlten dieses Unterfangen am Ende um vier Zähler. Sie treten in der Relegation gegen St. Pölten zuerst zu Hause (18 Uhr) an.

Wacker verpasst den Aufstieg
Der Aufstiegstraum von Wacker Innsbruck ist hingegen geplatzt. Die Nordtiroler wirkten den Erfolg vor Augen gehemmt, konnten nicht an die jüngsten starken Leistungen anschließen.

Den Meistertitel sicherte sich Blau Weiß Linz dank einem 1:1-Remis im direkten Duell bei Verfolger FC Liefering. Am Ende entschied bei Punktegleichheit das um einen Treffer bessere Torverhältnis. Die Oberösterreicher hatten nicht um eine Bundesliga-Lizenz angesucht, die Lieferinger sind als Farmteam von Bundesliga-Serienmeister Salzburg grundsätzlich nicht aufstiegsberechtigt.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210