a Fußball

Verabschiedet sich von der internationalen Bühne: Felix Brych. © APA/afp / FACUNDO ARRIZABALAGA

Schiedsrichter Brych will internationale Karriere beenden

Deutschlands Top-Schiedsrichter Felix Brych will nach der für ihn erfolgreichen Fußball-Europameisterschaft mit fünf Einsätzen zukünftig auf internationale Großereignisse verzichten.

Er glaube, er könne eine Leistung und Leistungsbereitschaft wie bei dem Turnier in den vergangenen Wochen über einen so langen Zeitraum nicht wiederholen. „Deswegen habe ich mich entschieden, kein weiteres Turnier mehr zu pfeifen und meine internationale Karriere zum Jahreswechsel hin zu beenden“, sagte Brych gegenüber dem Kicker.


Bei der diesjährigen Europameisterschaft leistete der deutsche Unparteiische sogar historische Arbeit. Vor ihm kam noch kein Schiedsrichter auf fünf Einsätze während der Endrunde des kontinentalen Turniers. Lediglich bei den Weltmeisterschaften erreichten vier Referees diese Marke: 2006 Horacio Elizondo und Benito Armando Archundia Tellez, 2010 Ravshan Irmatov und 2018 Nestor Pitana.

Nach dem für Brych erfolgreichen Einsatz bei der EM, möchte der Münchner nun Abschied von der internationalen Bühne nehmen: „Ein großes, erfolgreiches internationales Turnier hat mir in meiner Karriere noch gefehlt. Jetzt fühlt sich meine Laufbahn vollkommen an.“ Bis zum Jahreswechsel hin wird der 45-Jährige seine internationale Karriere beenden.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos