a Fußball

Simon Straudi hat sein Comeback gefeiert

Simon Straudi ist zurück

Fast ein ganzes Jahr wurde Simon Straudi von einer Schambeinentzündung außer Gefecht gesetzt. Nun hat er sein Comeback gefeiert.

Vor einem Monat ist der 18-jährige Brunecker in den Diensten der U-19-Mannschaft von Werder Bremen nach einer hartnäckigen Schambeinentzündung wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. Im SportNews-Interview verriet er damals: „Mir geht es gut, ich habe keine Schmerzen – doch wann ich wieder spielen kann, das weiß ich noch nicht.“

Nun ist Straudi schneller als gedacht wieder aufs Feld zurückgekehrt: Vor einer Woche feierte er beim 1:1 gegen Hannover ein 25-minütiges Comeback, am Samstag durfte er beim 3:0-Sieg gegen den 1. FC Union Berlin sogar von Beginn an ran und spielte 58 Minuten lang. Mit Werder Bremen liegt der Pusterer zurzeit auf dem zweiten Tabellenplatz.Die lange Leidenszeit von Straudi, der vielerorts als eines der größten Südtiroler Talente gehandelt wird, dürfte also endgültig vorbeisein.




Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..