a Fußball

Stefano Vecchi in seiner Zeit als FC-Südtirol-Trainer

Stefano Vecchi verabschiedet sich mit Premierensieg

Der ehemalige Trainer des FC Südtirol saß am Sonntag erstmals bei einem Serie-A-Spiel auf der Bank. Er führte Inter zum 3:0-Sieg gegen Crotone - und dennoch wird er ab Dienstag wohl wieder die Primavera-Elf coachen.

Noch heute wird Stefano Pioli voraussichtlich einen Vertrag unterschreiben, der ihm den Trainerstuhl bei Inter bis 2018 sichert. Für Stefano Vecchi ist es also wieder an der Zeit, ins zweite Glied zu rücken.

Dabei hat der Nachfolger des entlassenen Frank de Boer gerade erst seinen ersten Sieg in der Serie A eingefahren. "Wir wollten in den beiden Spielen in der Europa League und der Serie A das Punktemaximum einfahren. Zumindest in der Liga ist uns das gelungen", so erklärte Vecchi, der 2012/13 den FC Südtirol betreute, in einem Interview mit dem Portal inter.it. "Für mich war es eine Ehre, in dieser brenzligen Lage auszuhelfen. Jetzt will ich mich aber wieder der Jugend widmen."

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210