a Amateurligen

Mit Hansi Mair (Spielertrainer bei Kastelbell) und Girlan-Urgestein Daniel Vieider (rechts) treffen am 1. Spieltag bereits zwei Aufstiegsanwärter aufeinander. © www.runggaldier.it / Dieter Runggaldier

2. Amateurliga: Ein großer Gejagter

In ihrer neuen Serie stellt die SportNews-Redaktion die Südtiroler Amateurligisten vor. Heute an der Reihe: Die Gruppe A der 2. Amateurliga.

Weil Kastelbell Tschars nicht in die 1. Amateurliga nachgerückt ist, musste auch Algund unten bleiben. Im Vergleich zum Vorjahr sind die beiden Vinschger Aufsteiger Prad und Morter neu dabei, dafür sind Plaus (Aufsteiger) und Arberia (heuer in Kreis B) weggefallen.

Der große Favorit
Den gibt es freilich auch in der A-Gruppe der 2. Amateurliga. Kastelbell Tschars kann sich nicht verstecken, dafür hat die Mannschaft um Spielertrainer Hansi Mair zu viel Qualität in ihren Reihen. Und das nicht erst, seit der bisherige Lana-Kapitän Andreas Ratschiller neu dabei ist. Die Vinschger sind in allen Mannschaftsteilen hervorragend aufgestellt und gehen als Vorjahres-Zweiter als logischer Titelkandidat in das Meisterschaftsrennen.
Die Herausforderer: Ein Trio lauert
Tscherms, Girlan und Tscherms Marling. Das sind auf dem Papier die stärksten Herausforderer von Kastelbell Tschars. Vor allem Tscherms hat (wie schon im Vorjahr) enorm aufgerüstet und will ein ordentliches Wörtchen um den Titel mitreden. Mit Alessandro Pedron (er war zuletzt bei Meran) und Alexander Somvi (Tirol) kamen zwei Topangreifer, zudem ist Routinier Marco Fiori mit seinen gefährlichen Standards für 10 Tore gut. Aber: Wie groß ist der Zusammenhalt in einer Mannschaft, die wild zusammengewürfelt ist und kaum einheimische Akteure in ihren Reihen hat?

Trainer bei Goldrain: Johann Metz. © www.runggaldier.it / Dieter Runggaldier

Hier haben Girlan (mit Luca Valentini als neuen Trainer) und Tscherms Marling klare Vorteile. Die Überetscher sind spielerisch die beste Mannschaft der Liga, haben aber keinen Torjäger in ihren Reihen. Dafür ist das Mittelfeld mit Daniel Vieider, Alex Bojeri, Simone Scudier und Philipp Prugger (neu von Nals) vom Allerfeinsten. Tscherms Marling glänzt mit Neuzugang Daniel Holzner, sowie einer eingespielten und taktisch variablen Mannschaft. Zudem kennt die Mannschaft die Ideen von Trainer Roland Schiefer, der in sein zweites Jahr geht. Nicht zu unterschätzen ist Goldrain, das technisch stark ist und mit Hannes Zöschg (SC Passeier), Kevin Tarneller und Elias Kaufmann (beide Naturns) Neuzugänge aus der Landesliga begrüßen darf.
Der Abstiegskampf
Andrian scheint von allen Vereinen am stärksten gefährdet zu sein. Zwar kamen mehr als ein halbes Dutzend neue Spieler (darunter mehrere Soldaten, die in der Bozner Kaserne stationiert sind und Eppan-Tormann Francesco Viola) dazu, doch ob das ausreicht darf bezweifelt werden. Burgstall (mit Spielertrainer Daniel Sanzio) wirkt stärker als im Vorjahr, muss aber ebenfalls auf der Hut sein. Aufsteiger Morter geht mit viel Euphorie in die neue Saison, sollte sich aber ebenso nach hinten orientieren müssen wie Prad (ohne Toptorjäger Martin Gander, dafür weiterhin mit dem ebenfalls treffsicheren Jonas Gander).
Potenzial zum Überraschungsteam: Mölten Vöran
Auf einen starken Unterbau aus der eigenen Jugend kann Mölten Vöran zählen. Zwar sind Michael Schötzer (Ulten) und Axel Bianchi (Salurn) nicht mehr dabei, doch das ist für die junge Garde um Samuel Mittelberger verschmerzbar. Zumal mit Nikola Jurcevic (der Ex-Vollblutstürmer von St. Georgen, Latsch und St. Martin ist für 25 Tore gut – wenn er bei Laune ist) ein Ausnamekönner neu dabei ist.
Der Transfercoup: Daniel Holzner
Zugegeben: Es ist gewöhnungsbedürftig einen der besten Oberliga-Spieler in der 2. Amateurliga zu sehen. Doch mit der Verpflichtung von Daniel Holzner ist Tscherms Marling DER Transfercoup der Liga schlechthin gelungen. Bei Lana, Obermais oder St. Georgen als Außenverteidiger eine Klasse für sich, soll Holzner bei seinem neuen Verein eine zentrale Rolle auf dem Feld einnehmen.

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210