a Amateurligen

Daniel Wielander geht mit Plaus als Topfavorit in die Saison. © Picasa

2. Amateurliga | Plaus ist im Westen der große Favorit

Nach der Ober- und Landesliga sowie der 1. Amateurliga nimmt sich SportNews in der großen Saisonvorschau nun die 2. Amateurliga vor. Den Anfang macht die Gruppe A, in der es mit Plaus einen großen Favoriten auf den Meistertitel gibt.

Die Untervinschger, die in der letzten Saison 58 Punkte sammelten und trotzdem den Aufstieg knapp verpassten, sind die Mannschaft, die es zu schlagen gilt. Vor allem deshalb, weil Plaus die Mannschaft zusammenhalten konnte. Einzig Ramon Compagnoni de Lima (zu Tscherms Marling) und Raffael Tribus (Naturns) sind weggefallen.

Dahinter können sich Oberland, Kastelbell und Girlan Hoffnungen auf einen Spitzenplatz machen. Während Oberland und Girlan mit Devid Trenkwalder und Christian Staffler auf neue Trainer setzten, steht bei Kastelbell Tschars weiterhin Hansi Mair an der Seitenlinie. Oberland, das in den letzten drei Jahren jeweils unter den ersten 4 landete, muss heuer mit Stefan Federspiel (zu Schluderns) und Jürgen Schöpf (Karriereende) auf erfahrene Spieler verzichten.

Tscherms Marling will sich in der 2. Amateurliga behaupten.

Auch Tscherms Marling, das seinen Kader in der Breite verstärkte, dürfte mit dem Abstiegskampf wenig zu tun haben. Bei den Burggräflern, die letztes Jahr in überlegener Manier aufstiegen sind, sitzt heuer ein neuer Übungsleiter auf der Bank. Roland Schiefer, der zuletzt als Jugendtrainer bei Obermais arbeitete, wird die Geschicke beim Aufsteiger lenken. Auch Tscherms, Mölten Vöran (Michael Schötzer kam von Ulten) und Aufsteiger Arberia (Pokalsieger der 3. Amateurliga) können sich Hoffnungen auf eine ruhige Saison machen. Tscherms hat die Mannschaft dafür mit Daniel Corea und Domenico Narda (beide von Kastelbell Tschars) verstärkt.
Für Andrian und Burgstall wird es eng
Der Rest der Liga, bestehend aus Mals, Goldrain, Andrian und Burgstall wird voraussichtlich gegen den Abstieg spielen. Während die erstgenannten Mannschaften letztes Jahr bis zum Schluss um den Klassenerhalt zittern mussten, ist Aufsteiger Burgstall nach 23 Jahren zurück in der 2. Amateurliga. Um den Klassenerhalt zu realisieren, setzten die Burggräfler weiterhin auf die eigene Jugend. Der Kern der Mannschaft um Torjäger Clemens Pugliese konnte zusammengehalten werden.

Die Goldrainer müssen dagegen mit Philipp Ausserer (zu Kastelbell Tschars) auf einen torgefährlichen Mann verzichten. Dafür holten sich die Vinschger mit dem jungen Bleon Mustafa (von Latsch) und Lukas Schuler (ehemaliger Torjäger von Kastelbell und Latsch) zwei neue Offensivkräfte, die der Liga ihren Stempel aufdrücken können. Bei Mals steht heuer mit Helmut Thurner ein alter Bekannter an der Seitenlinie.
Fazit
Es wird interessant zu beobachten sein, ob eine Mannschaft Plaus Paroli bieten kann. Fakt ist: Alles andere als ein Aufstieg des Vorjahres-2. und Pokalsieger wäre eine große Überraschung. Dahinter scheint alles offen zu sein, wobei es im Abstiegskampf besonders für Burgstall und Andrian eng werden könnte.

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210