a Amateurligen

Nicht mehr bei Albeins: Alex Feltrin. © www.runggaldier.it / Dieter Runggaldier

Albeins trennt sich von Spielertrainer Feltrin

Viereinhalb Jahre lang war Alex Feltrin ein „Olbiser“. Jetzt haben sich die Eisacktaler von ihrem Erfolgstrainer, der den Verein erstmals in die Landesliga hievte, getrennt.

„Die heurige Hinrunde verlief leider nicht nach Wunsch, daher haben sich Trainer und Verein auf ein vorzeitiges Ende der Zusammenarbeit geeinigt“, schreibt der Landesliga-Klub auf Facebook. Es ist das Ende von Spielertrainer Feltrin, der vor viereinhalb Jahren von Eppan in das Eisacktal gewechselt war. Nach zwei erfolgreichen Saisonen als Torjäger, wechselte Feltrin auf die Trainerbank und agierte als Spielertrainer. Als dieser schaffte er es, mit Albeins in die Landesliga aufzusteigen – zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte.

Jetzt ist das Kapitel Albeins für Feltrin beendet. Mit 13 Punkten steht der Verein im hinteren Tabellendrittel der Landesliga und kämpft gegen den Abstieg – zu wenig für die eigenen Ansprüche. Wer Nachfolger von Feltrin wird, gab der Klub um Spielerpräsident Danny Fäckl nicht bekannt.

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210