a Amateurligen

Flog mit Gelb-Rot vom Platz: Michael Aiello. © A. Giacomelli

Bei Partschins liegen die Nerven blank

Der 5. Landesligaspieltag begann mit einem turbulenten Match, nach dessen Ende feststeht: Partschins ist endgültig in einer tiefen Krise angelangt.

Gestartet als einer der Top-Favoriten auf den Titel, verläuft die Saison für Partschins bisher zum Vergessen: Fünf Spiele, nur mickrige zwei Punkte, ein Platz am Tabellenende. Dass die Nerven bei den Untervinschgern blank liegen, zeigte sich am Samstag im Spiel gegen Schenna, bei dem es gleich vier Platzverweise und eine bittere 2:3-Niederlage gab.


Dabei begann das Match nach dem Geschmack der Gäste, die mit Stephan Lanpacher nach 22 Minuten in Führung gingen. Christof Pichler sorgte per Freistoß jedoch noch vor der Pause für den Ausgleich. Danach schwächte sich Partschins selbst: Sowohl Daniel Lanthaler als auch Michael Aiello sahen wegen Protestierens binnen weniger Minuten die Gelb-Rote Karte. Auch Trainer Gustav Grünfelder und ein Betreuer erlebten das Spielende nicht auf der Bank, sondern von außerhalb des Platzes.

Ein später Elfmeter entscheidet
Zurück zum Match: In der 63. Minute kam es für Partschins noch schlimmer, als Tobias Pföstl für das 2:1 von Schenna sorgte. Doch die Gäste zeigten in doppelter Unterzahl noch einmal Moral und kamen durch einen Elfmeter von Olaf Stark zum 2:2 (66.). Und hätte Mathias Kaserer wenig später nicht den Pfosten getroffen, wäre für die gebeutelten Partschinser vielleicht sogar ein Sieg dringewesen. So aber bekam Schenna in der Schlussphase einen Elfmeter zugesprochen, den Knipser Jakob Gögele zu seinem sechsten Saisontreffer verwandelte.

Während Schenna zu den positiven Überraschungen der Meisterschaft zählt und zumindest für eine Nacht in den Top 4 der Landesliga ist, sieht es bei Partschins düster aus.

Im Abendspiel setzte sich der SC Passeier gegen Albeins mit 2:1 durch (SportNews berichtete).
Landesliga, 5. Spieltag
Schenna – Partschins 3:2
0:1 Lanpacher (22.), 1:1 Pichler (36.), 2:1 Pföstl (63.), 2:2 Foulelfmeter Stark (66.), 3:2 Foulelfmeter Gögele (87.)

Albeins – SC Passeier 1:2
1:0 Plaickner (31.), 1:1 Zipperle (42.), 1:2 Jan Pichler (90.)
Die weiteren Spiele (Sonntag um 15.30 Uhr)
Naturns – Riffian Kuens
Natz – Eppan
Weinstraße Süd – Terlan
Bruneck – Milland
Ridnauntal – Latsch
Leifers – Ahrntal
St. Martin Moos – Freienfeld (17.00)

SPGUVTVP
1. Weinstraße Süd540111:412
2. Bruneck53206:311
3. Naturns52309:59
4. St. Martin Moos52218:38
5. Terlan52218:58
6. Latsch52217:48
7. Schenna522110:88
8. Ahrntal52216:48
9. SSV Leifers52216:58
10. SC Passeier52215:68
11. Natz52128:67
12. Albeins52127:87
13. Freienfeld51226:115
14. Riffian Kuens51135:84
15. Eppan51047:143
16. Milland50235:92
16. Partschins50235:92
18. Ridnauntal50236:132


Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos