a Amateurligen

Brixen-Goalie Matthias Siller wird seinem Team länger nicht zur Verfügung stehen. © www.runggaldier.it / Dieter Runggaldier

Bittere Pille für Brixen: Siller fällt monatelang aus

Die Vorbereitung auf die neue Fußball-Saison ist erst wenige Trainings alt, da gibt es für Oberligist Brixen schon eine sehr bittere Pille zu schlucken.


Torhüter Matthias Siller hat sich während einer Einheit schwer an der Schulter verletzt und musste operiert werden. „Er hat sich eine Sehne an der Schulter gerissen“, erklärt Brixens sportlicher Leiter Armin Forer. Prognose: Eine Pause von zwei bis drei Monaten.

Passiert ist dieses Malheur bei einem der ersten Trainings. „Er hat sich bei einer Parade gestreckt und schon wars passiert“, so Forer. Siller wurde daraufhin in München operiert und muss nun pausieren. Für Brixen ist das klarerweise ein harter Schlag, immerhin ist der Schlussmann nicht nur eine große Stütze im Team der Eisacktaler, sondern gleichzeitig auch einer der besten Torhüter der Liga.

Zurzeit steht den Brixnern also nur ein Tormann zur Verfügung, nämlich Sillers Backup Davide Dal Cortivo. Gut möglich, dass die Eisacktaler in den nächsten Tagen noch einmal auf dem Transfermarkt zuschlagen.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210