a Amateurligen

Fabian Obrist (in weiß) spielt künftig wieder für Kaltern. © www.runggaldier.it / Dieter Runggaldier, Dieter Runggaldier

Comeback in der Heimat: Obrist will es wieder wissen

Vor 2 Jahren hat sich Fabian Obrist schwer verletzt und seitdem kein Spiel mehr bestritten. Jetzt will er es wieder wissen.

Obrist wird sich in der nächsten Saison das Trikot seines Heimatvereins Kaltern überstreifen und somit in der 1. Amateurliga auflaufen. Für den Offensivspieler wird es das erste Mal seit Oktober 2018 sein, dass er sich wieder die Fußballschuhe schnürt. Damals zog sich Obrist mit Tramin im Oberliga-Duell gegen St. Pauls eine komplizierte Muskelverletzung zu, die ihn zu einer fast 2-jährigen Pause zwang.


Nach diesem langen Stopp zieht es den 26-Jährigen nun also wieder in die Heimat zurück. Bei Kaltern kann Obrist als riesige Verstärkung angesehen werden. Nachdem der schnelle und torgefährliche Angreifer in seinem Heimatdorf die ersten fußballerischen Schritte gemacht hatte, wechselte er in die Jugendabteilung des FC Südtirol und schließlich nach St. Georgen. Dort zählte er in der Serie D zu den Stützen im Team. Es folgten die Stationen in St. Pauls (Oberliga und Landesliga) sowie Tramin (Oberliga).

Neben Obrist hat sich Kaltern im Angriff wie berichtet mit Alan Blasinger verstärkt. Bestätigt wurde auch Trainer Marco Nicoletti.

Autor: sn

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210