a Amateurligen

Obermais (in weiß) gastiert bei St. Georgen. © David Laner

Die letzte Runde vor der Winterpause

Am Mittwochabend findet die dritte Runde des Südtirol Cups statt. Dabei kommt es zu einigen interessanten Aufeinandertreffen.

32 Mannschaften sind im neu geschaffenen Südtiroler Landespokal noch vertreten. Dazu gehören auch 3 Vereine der 3. Amateurliga. Unter anderem ist Oberau Juventus, das heuer mit Spielern Manuel Mariz, Christian Ponzio oder Simone Nale ausgestattet ist, noch dabei. Mariz und Co. schießen derzeit in der 3. Amateurliga (Gruppe B) alles kurz und klein (5 Siege aus 5 Spielen bei einem Torverhältnis von 38:1). Deshalb ist den Bozner im Heimspiel gegen Landesliga-Klub Albeins gar eine Sensation zuzutrauen.


Die Oberliga ist in der 3. Runde noch mit 6 Vereinen vertreten. 2 Mannschaften werden allerdings im Achtelfinale sicher nicht mehr dabei sein. So gibt es am Mittwoch 2 direkte Oberliga-Paarungen: Brixen gegen Lana und St. Georgen gegen Obermais. Die Partie zwischen den Jergina und den Meranern ist sicherlich der Schlager der 3. Runde.

Nach den Partien am Mittwoch verabschiedet sich der Südtirol Cup in die Winterpause. Die Achtelfinalspiele finden dann erst im kommenden Jahr statt.

Südtirol-Cup: 3. Runde
Rina – Rasen Antholz (Mittwoch, 20 Uhr)
Kaltern – Partschins
Oberau Juventus Club – Albeins
St. Martin Moos – St. Pauls
St. Georgen – Obermais
Brixen – Lana
Gitschberg Jochtal – Bruneck
Arberia – Voran Leifers
Latzfons Verdings – Milland
Kastelbell Tschars – Riffian Kuens
Neumarkt – Naturns
Aldein Petersberg – Terlan
Steinegg – Salurn
Uttenheim – Stegen
SPG Gsies – Taufers
Laag – Latsch (Mittwoch, 20.30 Uhr)

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 Sportnews - IT00853870210