a Amateurligen

In der Oberliga wird auch diese Woche wieder um jeden Ball und Punkt gekämpft. © www.runggaldier.it / Dieter Runggaldier

Dreikampf an der Oberliga-Spitze: Wer blinzelt zuerst?

Mit zwei von drei Vereinen konnte man an der Oberliga-Tabellenspitze rechnen. Weil mit St. Pauls eine Überraschungsmannschaft dabei ist, stellt sich jetzt die Frage: Wer blinzelt zuerst und gibt Punkte ab?

Alle drei Teams haben machbare Aufgaben vor der Brust, wobei St. Georgen mit Sicherheit gegen den schwersten Gegner antreten muss. Obermais hat zwar erst drei Punkte, hat aber durchaus das Potenzial, um mit dem Serie-D-Absteiger aus dem Pustertal mitzuhalten.

Nach abgesessener Sperre wieder dabei: Daniel Lanthaler. © www.runggaldier.it / Dieter Runggaldier

St. Pauls reist in die Trentiner Landeshauptstadt, wo Vipo Trient wartet. Deren Lokalrivale AC Trient, der Dritte im Führungstrio, ist wiederum bei Lavis zu Gast. Mit Spannung wird auch das Südtiroler Duell zwischen dem Bozner FC und St. Martin Moos erwartet. Der Landesliga-Meister ist mit 6 Punkten stark gestartet. Allerdings könnten die Psairer mit einem Sieg an den Talferstädtern vorbeiziehen.
Schlag auf Schlag in der Landesliga
Für die Landesligisten geht es darum, die Englische Woche gut abzuschließen. Makellos ist in der höchsten provinzialen Spielklasse nur noch ein Team: der SSV Naturns. Am Sonntag treffen die Untervinschger auf Aufsteiger Schenna, das auf Rang 5 liegt. Die Tabellenposition der Burggräfler scheint allerdings besser als sie ist, denn bis zum Vorletzten Freienfeld sind es nur 3 Punkte Abstand. Die Wipptaler, ebenfalls ein Aufsteiger, treffen übrigens auf Ahrntal.
Das spielt sich in den Amateurligen ab
Spannendes gibt es auch in den Amateurligen, wo es am Samstag in Bozen zum Spitzenspiel der 1. Amateurliga Gruppe A kommt: Haslach empfängt Spitzenreiter Schlern (15.30 Uhr).

Andreas Althuber, Verteidiger von Reischach. © David Laner

Einen Tag später geht es in der Ost-Gruppe rund. Besonders im Fokus steht das Tabellenführer-Duell zwischen Taufers und Ridnauntal, sowie die Partie Latzfons Verdings gegen Reischach. Beide Spiele beginnen um 15.30 Uhr. Auch in der 2. Amateurliga gibt es ein heißes Spitzenduell: Gröden empfängt am Samstag um 17 Uhr Montan.
Oberliga: 4. Spieltag
Bozner FC – St. Martin Moos (Sonntag, 15.30 Uhr)
Mori S. Stefano – Arco
Obermais – St. Georgen
Lavis – AC Trient
Anaune – Comano
Vipo Trient – St. Pauls
Brixen – Rotaliana (18 Uhr)
Die Tabelle
SPGUVTVP
1. Trient330011:09
2. St. Pauls330010:29
3. St. Georgen33007:09
4. Rotaliana32015:56
5. Bozner FC32013:36
6. Vipo Trient31114:44
7. Arco 189531115:44
8. St. Martin Moos31113:44
9. SSV Brixen31116:84
10. Obermais31027:93
11. Tramin31023:53
12. Lana31021:83
13. Lavis30213:42
14. Comano30124:61
15. Anaune30120:51
16. Mori S. Stefano30030:50

Landesliga: 5. Spieltag
Partschins – Eppan (Samstag, 15.30 Uhr)
Schenna – Naturns (16 Uhr)
Ahrntal – Freienfeld (Sonntag, 15.30 Uhr)
Natz – Voran Leifers
Weinstraße Süd/Auer – Latsch
Albeins – Milland
Bruneck – SC Passeier
Terlan – Stegen
Die Tabelle
SPGUVTVP
1. Naturns44009:312
2. Ahrntal431012:410
3. Natz42205:38
4. Albeins41304:36
5. Milland41214:45
6. Schenna41216:45
7. SC Passeier41217:75
8. Weinstraße Süd41216:55
9. Partschins41124:74
10. Terlan41124:54
11. Bruneck40402:24
12. Latsch41123:54
13. Stegen40315:63
14. SSV Leifers40317:93
15. Freienfeld40223:72
16. Eppan40131:81

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210