a Amateurligen

Simon Fabi und Mirko Danieli (hinten) haben mit St. Pauls wieder viel vor. © www.runggaldier.it / Dieter Runggaldier

FC St. Pauls | Raus aus dem Hamsterrad

Nach vier Jahren guter und erfolgreicher Zusammenarbeit mit Stefan Gasser geht der FC St. Pauls neue Wege. Trainer und Vereinsphilosophie sind neu – nur innerhalb des Kaders hat sich nicht viel getan.

Das Südtiroler Trainerkarussell ist ein großes Hamsterrad: Im Grunde zirkulieren seit Jahren dieselben Übungsleiter in der Ober- und Landesliga. Ganz selten bekommt ein Neuling die Chance, sich bei einem namhaften Verein zu beweisen. Doch der FC St. Pauls geht nach Jahren mit erfahrenen Ausnahmetrainern wie Martin Klotzner und Stefan Gasser neue Wege.

Der Trainer: Alex Mayr
Als Stürmer war der Eppaner im ganzen Land bekannt, als Trainer ist er bisher ein recht unbeschriebenes Blatt. Das heißt nicht, dass Mayr ohne Trainererfahrung nach St. Pauls gekommen ist. In den letzten Jahren hat er im Jugendsektor der Überetscher sowie beim Bozner FC gearbeitet. Jetzt will er seine Oberliga-Chance beim Schopf packen – das Rüstzeug dafür bringt Mayr allemal mit.
Der wichtigste Neuzugang: Samuel Pürgstaller
Der Kalterer steht vor seiner ersten Oberliga-Saison. Im Vorjahr hat er in der Landesliga 4 Mal getroffen. Pürgstaller ist ein flinker und unberechenbarer Flügelspieler und hat das Potenzial, für die eine oder andere Überraschung zu sorgen.
Der schwerwiegendste Abgang: Endrit Duriqi
Auch wenn er erst 19 Jahre alt ist, war der Trudner im letzten Jahr der Fels in der Paulsner Abwehrbrandung. Jetzt hat es den beim FC Südtirol ausgebildeten Unterlandler nach Tramin gezogen. In St. Pauls hinterlässt er eine Lücke, die nicht so einfach zu schließen ist. Denn großgewachsene und körperlich herausragende Innenverteidiger sind im blau-weißen Kader Mangelware.
Der Schlüsselspieler: Jonas Clementi
Zugegeben, es ist ein bisschen einfallslos. Aber wer, wenn nicht der Leiferer Stürmer soll der Schlüsselspieler von St. Pauls sein? Clementi ist unersetzlich, die Überlebensversicherung der Überetscher. Die 25 Tore aus dem Vorjahr sprechen eine eindeutige Sprache.

_____________________________
In der großen SportNews -Amateurfußball-Vorschau werden in den nächsten Wochen alle Ligen und Mannschaften unter die Lupe genommen. Sie ist die perfekte Ergänzung zum Fußball-Radius 2019/2020, der am 29. August mit allen Kadern, Prognosen und Spielplänen erscheinen wird.

Bisher vorgestellt
SV Lana
FC St. Martin Moos

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210