a Amateurligen

Goalie Patrick Wieser und Michael Unterhturner sind mit Obermais auf Erfolgskurs. © www.runggaldier.it / Dieter Runggaldier

Kann Obermais den nächsten Favoriten ärgern?

Nach dem Sieg gegen St. Georgen am Mittwochabend hat sich der FC Obermais auf Platz 2 geschoben. Jetzt wartet mit Levico der nächste harte Brocken. Werden die Meraner erneut zum Spielverderber?

Ein fulminanter Freistoß vom ehemaligen FCS-Jugendspieler Eduardo Ghiotti hat das Südtiroler Duell zwischen Obermais und St. Georgen am Viehmarktplatz entschieden. Durch den 1:0-Heimsieg hat sich Obermais an den Pusterern vorbei geschoben und ist jetzt der erste Verfolger von Levico. Am Sonntag kommt es zum Duell mit der Rastelli-Truppe. Beide Teams sind ungeschlagen.


Levico ist der große Favorit auf den Meistertitel nach dem Restart. Die Trentiner konnten – im Gegensatz zu den Südtiroler Mannschaften – fast immer trainieren und sind gespickt mit Topspielern. Besonders beeindrucken: Levico hat noch kein einziges Tor kassiert und ist damit seit 450 Minuten ohne Gegentor.

St. Georgen trifft auf Vipo Trient, das am Mittwoch gegen Stegen seinen ersten Sieg einfahren konnte. Zudem gibt es das Trentiner Duell zwischen Lavis und Gardolo. Stegen, die dritte Südtiroler Mannschaft, ist spielfrei.

Oberliga, 7. Spieltag
Lavis - Gardolo (Sonntag, 16 Uhr)
St. Georgen - Vipo Trient
Levico - Obermais

SP G U V TV P
1. Levico Terme 5 4 1 0 11:0 13
2. Obermais 5 3 2 0 6:3 11
3. St. Georgen 5 3 1 1 7:3 10
4. Lavis 5 2 0 3 4:6 6
5. Vipo Trient 5 1 1 3 2:9 4
6. Stegen 6 1 1 4 4:7 4
7. Gardolo 5 1 0 4 5:11 3

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210