a Amateurligen

Kaltern will am Sonntag den nächsten Auswärtssieg bejubeln. © D. Laner

Landesliga: Kaltern baut im Abstiegsduell auf seine Auswärtsserie

In der Landesliga wird am Wochenende der 29. und damit vorletzte Spieltag ausgetragen. Dabei steht besonders ein direktes Duell im Kampf um den Klassenerhalt im Mittelpunkt. In der 1. Amateurliga (Gruppe A) kann hingegen ein Team mit einem Sieg den Aufstieg in die zweithöchste regionale Spielklasse perfekt machen.

Landesliga: Verlieren verboten im Abstiegskampf
Schlern hat sich durch einen 1:0-Sieg im Nachholspiel gegen Albeins im Abstiegskampf der Landesliga zurückgemeldet. Nun empfangen die Kicker vom Hochplateau das punktgleiche Kaltern im direkten Abstiegsduell.

Die Überetscher befinden sich im Saisonendspurt in Hochform, schließlich konnten Claudio Dellasega & Co. in den letzten fünf Spielen zehn Punkte einfahren. Dabei mussten sie sich nur dem Bozner FC geschlagen geben. Gerade auf fremdem Platz scheint sich Kaltern derzeit pudelwohl zu fühlen, denn aus den letzten vier Auswärtsspielen holten die Überetscher zehn Punkte – eine starke Quote für einen Abstiegskandidaten. Da heuer in der Landesliga vier Mannschaften absteigen, müssen beide Teams am Sonntag voll auf Sieg spielen. Auf der anderen Seite könnte ein etwaiger Verlierer des Duells Schlern gegen Kaltern wohl schon für die 1. Amateurliga planen.

Im Kampf um den Meistertitel musste Bruneck am vergangenen Wochenende die Tabellenführung wieder abgeben. Nun empfangen Philipp Rainer & Co. im Pusterer Derby Ahrntal. Diese Aufgabe wird für den Tabellenzweiten aus Bruneck alles andere als leicht, schließlich stellen die „Teldra“ – mit nur 17 Gegentreffern – die beste Defensive der Liga. Spitzenreiter Bozner FC muss bei Leifers antreten, das die letzten vier Heimspiele allesamt für sich entscheiden konnte.
1. Amateurliga: Direktes Duell an der Tabellenspitze
Während sich in der B-Staffel der 1. Amateurliga Natz bereits am vergangenen Wochenende zum Meister kürte, könnte in der A-Staffel an diesem Sonntag eine Entscheidung fallen. Tabellenprimus Schenna empfängt nämlich im direkten Duell Nals. Die Gäste stehen nach fünf Siegen in Serie derzeit als Tabellenzweiter da. Schenna könnte sich jedoch mit einem Sieg bereits vorzeitig den Meistertitel sichern.

Übrigens: Eine weitere Mannschaft hat an diesem Spieltag die Möglichkeit, den Aufstieg aus eigener Kraft perfekt zu machen: In der 3. Amateurliga (Gruppe A) könnte nämlich Tscherms Marling durch einen Punktgewinn gegen den Tabellenletzten Kortsch die Sektkorken knallen lassen.
Landesliga, 29. Spieltag (Sonntag 16 Uhr)
Passeier – Stegen
Schlern – Kaltern
Weinstraße Süd – Albeins
Bruneck – Ahrntal
Latzfons Verdings – Terlan
Milland – Salurn
Partschins – Latsch
Leifers – Bozner FC
Die Tabelle der Landesliga
SPGUVTVP
1. Bozner FC28194560:2361
2. Bruneck28185554:2759
3. Stegen281311438:1950
4. Ahrntal281311432:1750
5. Milland28119840:3542
6. SSV Leifers281331236:3642
7. Terlan281261049:3942
8. Latsch28109931:3239
9. Albeins28910942:4437
10. Weinstraße Süd28981130:3135
11. Partschins28881237:4332
12. SC Passeier28771431:5028
13. Latzfons Verdings28771432:5328
14. Kaltern28751634:4326
15. Schlern28681429:4226
16. Salurn28532020:6118


Hier liefern wir einen Überblick über alle Südtiroler Fußball-Tabellen

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210