a Amateurligen

Stephan Lanpacher tauscht das Naturnser Trikot gegen jenes von Tirol ein. © www.runggaldier.it / Dieter Runggaldier

Lanpacher verlässt Naturns in Richtung 1. Amateurliga

In der 1. Amateurliga gab es in den letzten Wochen bereits einige Transferkracher. Jetzt folgt der nächste: Stephan Lanpacher wird künftig für den FC Tirol auflaufen. Neuigkeiten gibt es auch von anderen Teams.

Stephan Lanpacher, Jahrgang 1997, zählte bei Naturns seit Jahren zu Leistungsträgern. Jetzt wechselt der vielseitig einsetzbare Offensivspieler, der mit Naturns vier Ober- und zwei Landesliga-Saisonen absolvierte, zum FC Tirol. Für die Burggräfler ist Lanpacher ein Topspieler, wie der Sportliche Leiter Fabian Gruber betont: „Er hat schon in jungen Jahren bewiesen, welche Klasse er besitzt. Rechnet man die Erfahrung aus höheren Ligen mit, ist er für die 1. Amateurliga ein Luxus.“ Zudem gab Gruber bekannt, dass auch Bruder Johannes Lanpacher (er war bei Plaus) nach Tirol wechselt.

Lüsen, Nals & Co: Weitere News
Ein anderer Spieler hat Tirol hingegen verlassen. Peter Thaler trägt in der anstehenden Spielzeit das Trikot von Nals. Die Etschtaler rüsten den Kader mächtig auf (Denis Malleier, Michael Osti, Simone Tibolla) und streben in die Landesliga. Da passt auch die Rückkehr von Ivan Dalceggio in das Bild. Der Allrounder und ehemalige Kapitän war im Vorjahr zu Gargazon abgewandert und kehrt jetzt seinem Heimatverein zurück.

Im Pustertal hat sich der FC Gais mit Gsies-Tormann Manuel Messner verstärkt. Sexten gab bekannt, dass Bernd Mair ( hier geht es zu seiner Top-11) auch in der nächsten Saison als Trainer an der Seitelinie stehen wird – ebenso wie Wolfgang Dorigo bei Reischach. 1. Amateurligist Lüsen muss künftig auf die Dienste von Innenverteidiger Simon Senoner verzichten.

Autor: sn

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210