a Amateurligen

St. Georgens Martin Ritsch fiebert dem Re-Start entgegen. © F. Griessmair

Martin Ritsch: „…dann wäre etwas falsch“

Am Sonntag wird auch der SC St. Georgen nach gut einem halben Jahr Pause den Spielbetrieb wieder aufnehmen. SportNews hat sich vorab mit Mittelfeldstratege Martin Ritsch über die Stimmung bei den Jergina vor dem Re-Start unterhalten.

St. Georgen startet am Sonntag mit einem Heimspiel gegen Gardolo in die Mini-Oberliga. Auf die Frage, wie groß denn die Vorfreude auf den Re-Start bei ihm persönlich sei, entgegnete Ritsch: „Wenn nach so langer Zeit die Vorfreude nicht groß wäre, dann wäre etwas falsch (lacht). Nein im Ernst, wir sind als Mannschaft sehr motiviert, endlich wieder loszulegen. Der einzige Wermutstropfen ist, dass man nicht vor Zuschauern aufläuft.“


Dass die Oberliga-Mannschaften die Möglichkeit hatten, den Spielbetrieb bereits in dieser Saison wieder aufnehmen zu können, stoß wegen der Corona-Situation auf viel Kritik. Ritsch meinte dazu: „Ich war zunächst hin- und hergerissen. Aber irgendwann muss es einfach wieder weitergehen. Es ist ein erster Schritt zurück in die Normalität. Mit den vielen Tests hat man die Situation auch ganz gut im Griff.“

„Ich sehe Levico insgesamt noch ein bisschen stärker aufgestellt“
Martin Ritsch über die Favoritenrolle in der Mini-Oberliga

Für viele Experten ist St. Georgen neben Levico der Top-Favorit auf den Gewinn der Mini-Oberliga. „Unser Ziel ist es sicherlich, ein Wörtchen um den Aufstieg in die Serie D mitzureden. Ich sehe Levico aber insgesamt noch ein bisschen stärker aufgestellt – auch, wenn natürlich alles passieren kann. Entscheidend wird der Start und die direkten Duelle sein.“

Ritsch & Co. peilen gegen Gardolo einen Dreier an und wollen so ihre Ambitionen auf den Aufstieg in die Serie D unterstreichen: „Wir wissen natürlich nicht genau wo wir stehen – auch, weil wir kein Freundschaftsspiel absolviert haben. Wir haben aber gut trainiert und fühlen uns fit.“
Mini Oberliga: 2. Spieltag
Sonntag (16 Uhr):
St. Georgen – Gardolo
Stegen – Lavis
Levico – Vipo Trient

SP G U V TV P
1. Stegen 1 1 0 0 3:1 3
2. Levico Terme 1 1 0 0 2:0 3
3. Obermais 1 0 1 0 0:0 1
3. Vipo Trient 1 0 1 0 0:0 1
5. St. Georgen 0 0 0 0 0:0 0
6. Gardolo 1 0 0 1 1:3 0
7. Lavis 1 0 0 1 0:2 0

Schlagwörter: Fussball

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210