a Amateurligen

Ist zurück in seinen alten Farben: Philipp Bachlechner trägt zum Saisonauftakt wieder das Trikot des SSV Bruneck. © www.runggaldier.it / Dieter Runggaldier

Nach 180 Tagen Pause: Die Amateurligen sind zurück

Darauf haben eine Menge Spieler, Funktionäre und Fans des Südtiroler Amateurfußballs gewartet: Nach über 180 Tagen Wartezeit stehen an diesem Wochenende wieder die ersten Ligaspiele der Saison 2020/2021 an.

Eröffnet wird die Saison dabei nicht von einem Ober- oder Landesligamatch, sondern vom Spiel Teis Villnöß gegen Montan. Die beiden Teams aus der 2. Amateurliga (Gruppe B) treffen am Freitagabend aufeinander.

Viele frühe Vögel am Samstag auf Punktejagd
Der frühe Vogel fängt den Wurm – das haben sich wohl viele Klubs aus der Landesliga und den unteren Amateurligen gedacht. Insgesamt 24 Spiele finden nämlich bereits am Samstag statt. In der Landesliga haben dabei Riffian Kuens und Schenna gleich zwei ganz harte Brocken auf dem Programm. Während der Aufsteiger aus Riffian in Bruneck gastiert, müssen sich die Spieler von Schenna ohne Torjäger Thomas Mair (er wechselte im Sommer zu Virtus Bozen) zu Hause gegen Weinstraße Süd beweisen. Sowohl Bruneck als auch die Weinstraße zählen zu den großen Favoriten in dieser Landesligasaison.

Am Sonntag darf man vor allem auf die Partie Naturns gegen Terlan blicken. Sie zählen zu den Verfolger-Kandidaten der „großen Drei“: Bruneck, Weinstraße Süd und St. Martin Moos. Letztere waren beim Saisonabbruch im März auf den letzten Platz in der Oberliga geschlittert und wurden deshalb in die Landesliga abgestuft. Das will im Passeiertal keiner auf sich sitzen lassen, dementsprechend heiß ist die Pixner-Truppe auf den Saisonstart gegen Natz.
Ein Südtiroler Duell und eine Spielabsage in der Oberliga
Die Oberligamannschaften starten (fast) alle wie geplant am Sonntag in die Saison. Einzig St. Pauls und Lavis müssen sich noch gedulden: Nachdem ein Spieler bei den Trentinern positiv gestestet wurde, musste das Spiel abgesagt werden. Sie werden somit erst am kommenden Sonntag in diese Oberliga-Saison starten.

Wollen auch in der Oberliga jubeln: Stegen empfängt am ersten Spieltag Tramin. © David Laner

Der erste Spieltag der Oberliga hat nur ein Südtiroler Duell zu bieten. Stegen empfängt um 15.30 Uhr Tramin. Für die Pusterer Aufsteiger gleich ein richtiger Härtetest, schließlich gehört die Pomella-Truppe aus dem Unterland zu den besten Teams der Liga und platzierte sich in der vergangenen Saison auf Rang 4. Lana und der Bozner FC empfangen zu Hause Vipo Trient und Arco, alle anderen Südtiroler Klubs müssen zum Auftakt in das benachbarte Trentino reisen.
Oberliga, 1. Spieltag
Bozner FC – Arco
Comano – St. Georgen
Stegen – Tramin
Lana – Vipo Trient
Anaune – Obermais
Rotaliana – Brixen
Dro – Mori S. Stefano
Gardolo – Levico (alle Spiele am Sonntag, 15:30 Uhr)
St. Pauls – Lavis (abgesagt)
Landesliga, 1. Spieltag
Bruneck – Riffian Kuens
Milland – Latsch
Schenna – Weinstraße Süd
Albeins – Freienfeld (Samstag, 16 Uhr)
Ahrntal – Partschins
Naturns – Terlan
Natz – St. Martin Moos
Passeier – Voran Leifers
Auswahl Ridnauntal – Eppan (Sonntag, 15:30 Uhr)

Autor: fs

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210