a Amateurligen

Marian Schwienbacher (rechts/hier im Trikot von Naturns gegen Thomas Piffrader von St. Georgen) spielt künftig im Eisacktal. © D. Runggaldier

Nach Auftaktsieg: Albeins legt auf dem Transfermarkt nach

Am 1. Spieltag hat Albeins für eine Überraschung gesorgt und mit Partschins einen Titelkandidaten in die Knie gezwungen. Jetzt haben die Eisacktaler noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen.

Der 2:1-Erfolg gegen Partschins war ein kräftiges Ausrufezeichen von Albeins, das nur wenige Stunden vor dem Zweitrundenmatch gegen Riffian Kuens noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv geworden ist.


Marian Schwienbacher läuft künftig für den Verein aus der Brixner Fraktion auf und bringt trotz seiner erst 23 Jahre viel Erfahrung mit nach Albeins. Nachdem der Ultner beim FC Südtirol ausgebildet wurde und in Lana sein Kampfmannschafts-Debüt feierte, konnte er in vier Jahren bei Naturns so richtig Fuß in der Oberliga fassen. Nach einem kurzen Intermezzo in der 1. Amateurliga bei Ulten zog es ihn im Vorjahr zurück nach Lana.

Jetzt folgt der Wechsel zu Albeins, wie Schwienbacher auf SportNews-Nachfrage bestätigt. „Eigentlich wollte ich in der Hinrunde aus Arbeitsgründen pausieren. Zuletzt habe ich mir ein paar Spiele angesehen und die Lust auf Fußball war sofort wieder da. Bei Albeins spielen Freunde von mir, deshalb habe ich das Angebot angenommen“, so der Mittelfeldspieler.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos