a Amateurligen

Ein Foto nach dem Testspiel: Rolando Nicolini (links) mit Torino-Coach Walter Mazzarri. Während Amateur Nicolini seinen Hut bereits nehmen musste, sitzt Profi Mazzarri in der Serie A fest im Sattel. © FCM Facebook

Nach nur 3 Spielen: Erster Südtiroler Trainer gefeuert

Die Trainerrochaden im Südtiroler Amateurfußball nehmen immer bizarrere Formen an: Ähnlich wie im Profifußball herrscht auch bei so manchem hiesigen Verein auf dem Trainerstuhl ein Kommen und Gehen wie am Bahnhof.

3 Wochen ist die Südtiroler Amateurfußball-Saison erst alt und schon gibt es den ersten Trainerwechsel. Der FC Meran, aktuell Tabellenletzter in der 1. Amateurliga Gruppe A, hat Rolando Nicolini von seinen Aufgaben entbunden. Nicolini hatte erst im Laufe der Vorsaison das Amt als Trainer der Passerstädter übernommen, nachdem er zuvor als sportlicher Leiter im Verein aktiv war.

Nicht der erste Trainerwechsel zu einem ungewöhnlichen Zeitpunkt
Ein knappes halben Jahr später erwischtes es den ehemaligen Tisens-Trainer jetzt selbst, dabei ist die Saison erst 3 Wochen alt. Doch Meran hatte vor der Saison andere Ziele als gegen den Abstieg zu spielen, immerhin schrammte man in der letzten Saison haarscharf am Aufstieg in die Landesliga vorbei. Auch wenn es im Sommer einen großen Aderlass an Topspielern gab (u.a. haben die Gennaccaro-Brüder, Daniel Iardino oder Alan Blasinger den Verein verlassen), hielt Meran an diesem Ziel fest. In den ersten 3 Meisterschaftsspielen hat Meran bisher keinen Punkt einfahren können, auch im Pokal ist man ausgeschieden. Am Sonntag ist der Tabellen-2. aus Ulten zu Gast.

Trainerwechsel zu ungewöhnlichen Zeitpunkten sind in der Kurstadt nicht ungewöhnliches. Im Vorjahr musste Paolo Tornatore (er ist mittlerweile bei Frangart) seine Koffer packen – und das obwohl Meran mit der besten Abwehr der Liga auf Rang 3 lag. Ob das ständige Kommen und Gehen auf der Trainerbank dem Erfolg des Vereins dient, ist eine andere Frage und sei dahingestellt.

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210