a Amateurligen

Weinstraße Süd konnte gegen Partschins die Tabellenführung behaupten und ausbauen. © Dieter Runggaldier

Naturns löst den Knoten – Weinstraße einsame Spitze

Nach zwei enttäuschenden Unentschieden schoss sich Naturns gegen Eppan den Frust von der Seele. An der Spitze konnte sich indes Weinstraße Süd durch einen Sieg über Partschins von der Konkurrenz absetzen.

Mit den beiden Remis gegen Milland (3:3) und Freienfeld (1:1) blieb Naturns zum Saisonstart hinter den Erwartungen zurück. Umso wichtiger war am Sonntag das Heimspiel gegen Eppan. Gegen den AFC sollte der erste Dreier der noch jungen Saison erfolgen.


Naturns erwischte einen Traumstart – Alex Spechtenhauser brachte den Favoriten in Führung (1.) und erhöhte nur wenige Minuten später auf 2:0 (8.). Auch der dritte Treffer ließ nicht lange auf sich warten, Lukas Schöpf sorgte mit seinem Treffer für klare Verhältnisse (34.).

Die Eppaner gaben sich aber noch nicht geschlagen und erzwangen den Anschlusstreffer zum 1:3 (43.). In der zweiten Hälfte ließ der Aufstiegsaspirant aber nichts mehr anbrennen. Neuzugang Fabian Menghin stellte auf den 4:1-Endstand. Naturns steht damit bei fünf Punkten nach drei Spielen. Eppan befindet sich mit zwei Niederlagen und einem Sieg im Mittelfeld der Liga.

Weinstraße Süd weiter top – Bruneck und Leifers lassen Punkte liegen
Einen weitaus besseren Saisonstart konnte Weinstraße Süd bisher verzeichnen. Mit zwei deutlichen Siegen gegen Freienfeld (3:1) und Eppan (3:0) war der Favorit auf den Aufstieg in die neue Spielzeit gestartet. Lichtfigur der Mannschaft aus dem Unterland war dabei Fabio Bertoldi. Der Stürmer war für fünf der sechs Tore seiner Mannschaft hauptverantwortlich.

Auch am dritten Spieltag untermauerte Weinstraße seine diesjährigen Ambitionen. Beim Heimspiel gegen Partschins wurden bereits in der ersten Hälfte die Voraussetzungen für den Heimerfolg erfüllt. Kilian Carlini besorgte in der 23. Minute den Führungstreffer, ehe sich Tor-Garant mit seinem mittlerweile sechsten Saisontreffer erneut in Szene setzen konnte (31.).

Der verdiente 2:0-Sieg über Partschins bedeutet gleichzeitig auch die alleinige Tabellenführung. Da Voran Leifers gegen Passeier (1:1) und Bruneck bei St. Martin Moos (0:0) jeweils Punkte liegen ließen, thront Weinstraße Süd nun mit zwei Punkten Vorsprung über dem Rest der Liga.

In den weiteren Partien teilten sich Ahrntal mit Latsch (0:0) und Riffian Kuens mit Ridnauntal (1:1) ebenso die Punkte. Albeins fuhr indes zuhause gegen Terlan seinen zweiten Saisonsieg ein (3:2). Durch ein 3:1 gegen Milland feierte Natz den ersten Erfolg in dieser Spielzeit.
Landesliga, 3. Spieltag

Schenna – Freienfeld 2:2 ( am Samstag)

Ahrntal – Latsch 0:0

Naturns – Eppan 4:1
1.0 Spechtenhauser (1.), 2:0 Spechtenhauser (8.), 3:0 Schöpf (34.), 3:1 Ruscelli (43.), 4:1 Menghin (57.)

Natz – Milland 3:1
1:0 Hofer (4.), 1:1 Oberhofer (21.), 2:1 Fusco (25.), 3:1 Hofer (32.)

St. Martin Moos – Bruneck 0:0

Weinstraße Süd – Partschins 2:0
1:0 Carlini (23.), 2:0 Bertoldi (31.)

Albeins – Terlan 3:2
0:1 Amofah (22.), 1:1 Plaickner (31.), 2:1 Fanani (38.), 3:1 Fanani (Elfmeter/81.), 3:2 Vasselei (91.)

Ridnauntal – Riffian Kuens 1:1
1:0 Gogl (27.), 1:1 Höllrigl (50.)

Leifers – SC Passeier 1:1
0:1 Schwarz (6.), 1:1 Baldino (21.)

SPGUVTVP
1. Weinstraße Süd33008:19
2. SSV Leifers32105:37
3. Bruneck32104:27
4. Albeins32015:56
5. Naturns31208:55
6. Ahrntal31204:25
7. Latsch31114:24
8. Natz31114:34
9. Riffian Kuens31115:54
10. Eppan31026:83
11. Schenna30215:62
12. St. Martin Moos30212:32
12. Terlan30212:32
14. Milland30215:72
15. Freienfeld30214:62
16. SC Passeier30211:42
17. Ridnauntal30214:82
18. Partschins30123:61

Schlagwörter: Fussball Landesliga

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210