a Amateurligen

Zwei „Junge“ unter sich: Eppans Max Ruscelli (links) und Tramins Stefan Frötscher. © Dieter Runggaldier

Ober- und Landesliga: Wird die Jugendregel abgeschafft?

Der Südtiroler Fußballverband hat konkrete Pläne, die Jugendregel in der Ober- und Landesliga abzuschaffen.

„Unser Ansuchen, die Jugendregel für die nächsten 3 Spielzeiten auszusetzen, liegt bereits im Büro von Amateurliga-Chef Cosimo Sibilia“, erklärt Paul Georg Tappeiner, der Präsident des Südtiroler Fußballverbandes, im Interview mit dem Tagblatt „ Dolomiten “. „Und: Ich bin sehr zuversichtlich, dass unsere Forderung akzeptiert wird.“

Ziel der Jugendregel wäre es, jungen Spielern die Möglichkeit zu geben, regelmäßig Einsätze zu sammeln. Allerdings stellt sie für viele Vereine eine große Herausforderung dar, da in jedem Spiel mindestens zwei Jugendspieler (Oberliga Jahrgänge 1999/2000, Landesliga Jahrgänge 1998/1999) immer auf dem Feld stehen müssen und der Kader dementsprechend viele „Junge“ enthalten muss.

„In Südtirol sind wir uns alle einig: Die aktuelle Jugendregelung ist wenig förderlich für den Nachwuchs. Die Jungen spielen, weil sie spielen müssen. Sobald sie dann aber aus der Jugendregel herausfallen, verschwinden sie von der Bildfläche“, so Tappeiner.

Prämiensystem ab der Rückrunde

Es könnte also gut möglich sein, dass schon zur Saison 2019/20 die Jugendregel wegfällt. Stattdessen soll es Geldprämien geben – ein System, das heuer in der Rückrunde in ganz Italien eingeführt wird. Sowohl in der Ober- als auch in der Landesliga wird eine Punkteliste mit den Mannschaften erstellt, die am meisten auf Jugendspieler setzen. Der Sieger dieser speziellen Rangliste erhält in der Oberliga beispielsweise 12.000 Euro (sofern er in der laufenden Saison auch eine Juniorenmannschaft stellt).

Wie dieses Prämiensystem genau funktioniert, was Tappeiner zum Regionenturnier 2020 in Südtirol sagt und das große Formbarometer aller acht Oberligisten – das lesen Sie in der Freitagsausgabe des Tagblatts „ Dolomiten “.

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210