a Amateurligen

Luca Band (links) trifft mit St. Georgen auf den Bozner FC, Jakob Hofer empfängt mit St. Pauls Rotaliana. © Griessmair

Oberliga: Viel Brisanz und eine spezielle Premiere

In der Oberliga geht es Schlag auf Schlag: Bereits am Mittwochabend steht der nächste Spieltag an. Dabei sind gleich mehrere Teams im Fokus.

Der Motor von St. Georgen – er will heuer noch nicht so richtig anspringen. Die Jergina, die heuer zu den Top-Favoriten der Oberliga zählen, haben nach vier Spielen fünf Punkte auf dem Konto. Zuletzt gab es zu Hause gegen St. Pauls nur ein 1:1-Unentschieden. Ob sich das Blatt nun wendet? Zumindest stehen für die Patrizio-Morini-Truppe zwei besondere Duelle auf dem Programm: Am Mittwochabend ist man beim Bozner FC zu Gast, der bisher einer der Überflieger der Meisterschaft ist. Und am kommenden Sonntag steht das brisante Stadtderby gegen Stegen an.


Vor allem das Spiel am Mittwochabend ist von enormer Wichtigkeit. Sollte St. Georgen verlieren, würde der Abstand auf die Tabellenspitze auf mindestens sieben Punkte anwachsen. Ein Sieg soll also unbedingt her. Nicht mit dabei sein wird beim Bozner FC Alessio Orfanello, der mit einer Knieverletzung länger ausfällt. Für ihn wäre es ein besonderes Spiel geworden, immerhin hat er einen beträchtlichen Teil seiner Karriere bei St. Georgen verbracht.

Virtus vor Pflichtaufgabe, St. Pauls vor Premiere
Am Mittwoch steht ein weiteres Südtiroler Duell auf dem Programm. Spitzenreiter Virtus Bozen ist bei Stegen zu Gast. Beide Teams haben ein bewegtes Wochenende hinter sich: Die Talferstädter triumphierten im Stadtderby gegen den Bozner FC und errangen so Platz 1, während Stegen gegen Tramin einen 4:0-Vorsprung noch aus der Hand gab und 4:4 spielte.

Der neue Kunstrasenplatz in St. Pauls.


Eine besondere Premiere gibt es am Mittwochabend für St. Pauls: Die Überetscher, die sich im bisherigen Saisonverlauf den Ruf des Favoritenschrecks erarbeitet haben, werden nach monatelangen Umbauarbeiten erstmals auf ihrem nigelnagelneuen Kunstrasen spielen. Gegen Rotaliana soll der neue Untergrund im Weindorf mit einem Sieg eingeweiht werden.

Am Mittwoch sind nicht nur die Oberliga-Mannschaften im Einsatz, sondern auch jene der 1. Amateurliga, Gruppe A. Unter anderem trifft hier Spitzenreiter Nals auf den Tabellendritten aus Salurn. Auch hier ist also viel Brisanz geboten.
Oberliga, 4. Spieltag (am Mittwoch um 20 Uhr)
Anaune – Tramin
Arco – Mori
Bozner FC – St. Georgen
Comano – Dro
Gardolo – Brixen
Lana – Lavis
Obermais – Vipo Trient
St. Pauls – Rotaliana
Stegen – Virtus Bozen
Tabelle
SPGUVTVP
1. Virtus Bozen43109:310
2. Bozner FC43017:39
3. SSV Brixen422013:68
4. Mori42116:47
5. Vipo Trient41307:46
6. Lana41304:36
7. Arco 189541303:26
8. St. Pauls41218:55
9. St. Georgen41217:65
10. Dro41215:55
11. Anaune41211:15
12. Tramin41216:75
13. Obermais41213:55
14. Comano41125:64
15. Gardolo41034:83
16. Lavis41033:73
17. Stegen40225:102
18. Rotaliana40043:140

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210