a Amateurligen

Hier noch im Dress von Naturns: Peter Mair. © D. Runggaldier

Peter Mair legt eine Pause ein

Was macht eigentlich Peter Mair? Der 35-Jährige legt derzeit eine fußballarische Pause ein, wenngleich er von einem Karriereende noch nicht sprechen will.

Peter Mair ist im hiesigen Amateurfußball bekannt wie ein bunter Hund. Der Stürmer ging in der Vergangenheit schon für zahlreiche Vereine wie Lana, Naturns, Meran oder Kaltern von der Ober- bis in die 1. Amateurliga auf Torejagd. Noch dazu spielte er für Mezzocorona, Sambonifacese und St. Georgen auch einige Jahre in der Serie D.


Doch in letzter Zeit wurde es ruhig um „Magic“ Pit: „Ich habe eine künstlerische Pause eingelegt (lacht). Nein, im Ernst: Seit Corona muss ich zugeben, dass ich einfach nicht mehr motiviert bin. Noch dazu habe ich sowohl beruflich als auch privat viel um die Ohren. Von einem Karriereende will aber noch nicht sprechen“, erklärte Mair gegenüber SportNews.

Im Mai 2020 war Mair zu Ritten in die 1. Amateurliga gewechselt. Für die Mannschaft vom Hochplateau machte er aber verletzungsbedingt nur je ein Pokal- und Meisterschaftsspiel. Anschließend kam der Corona-Abbruch dazwischen. Auch wenn der Techniker lange nicht mehr auf dem Feld stand, mangle es ihm laut eigenen Aussagen an Angeboten nicht. Scheinbar haben die Vereinsfunktionäre beispielsweise seine 36 Tore, die er in der Landesliga-Saison 2009/2010 erzielte, noch immer im Gedächtnis.

Schlagwörter: Fussball Amateurfußball

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210