a Amateurligen

Plaus (in rot) und Nals lieferten sich ein turbulentes Match. © Andrea Windegger

RÜCKPASS | Ein Caorle-Urlaub mit böser Überraschung

Im 1.-Amateurliga-Match zwischen Topfavorit Nals und Außenseiter Plaus geht es turbulent zu. Klar, dass das vom SportNews-Rückpass genauestens untersucht werden muss!

TATORT 1. Amateurliga: Und dann wird es richtig teuer
Es ist Freitagabend, der letzte Arbeitstag der Woche geschafft. Der Sommer hat soeben richtig Fahrt aufgenommen, die Hitze im Büro, im Auto, in der Wohnung – erdrückend. Aber Glück gehabt: Zu Hause sind die Koffer schon gepackt, der Wagen startbereit, der Strandurlaub in Caorle nur mehr eine Autofahrt entfernt. Also rein in den Caravan, ab auf die Straße und mit Vollgas auf die Autobahn. Noch ein kurzer Zwischenstopp in einem völlig überteuerten Autogrill – aber egal, es ist ja Urlaubszeit. Denn wenn man ganz akkurat schnuppert, dann ist sogar schon eine leichte Meeresbrise zu riechen – vielleicht auch nur in der Einbildung, aber wen juckt’s!


Und dann kommt sie endlich, die Autobahnausfahrt in Santo Stino di Livenza, 20 Kilometer von gutem Essen, feinem Sandstrand und Erholung pur entfernt. Die Vorfreude steigt von Minute zu Minute, doch plötzlich gibt es eine böse Überraschung: Das Autobahnticket ist nicht mehr auffindbar. Aus dem Fenster geflogen, auf der Raststätte verlegt, oder einfach nur im Auto in einer Sitzrille versunken? Keine Ahnung. Der schlecht gelaunte und in übergroßem kurzärmligen Hemd dasitzende Maut-Angestellte wird jedenfalls immer ungeduldiger und schließlich heißt es: Kein Ticket, also wird’s so richtig teuer. Und schon hat die große Urlaubsfreude einen herben Dämpfer bekommen.

Die Partie endete 3:3 – auf spektakuläre Art und Weise. © Andrea Windegger


Warum dieses ganze Gefasel? Nun, in gewisser Weise dürften sich die Fußballer von Plaus am vergangenen Wochenende so gefühlt haben. Gegen den Meisterschaftsfavoriten Nals lag der Außenseiter aus dem Vinschgau bis zur 90. Minute – und somit bis zu unserer Autobahnausfahrt – mit 3:1 in Führung, konnten die Meeresluft – äh, pardon – den großen Überraschungscoup quasi schon riechen. Doch dann spielten die Nalser den griesgrämigen Maut-Angestellten, der in Windeseile die Vorfreude sprengte.

Bedeutet: Christopher Bolego traf in der 90. Minute zum 2:3, dann machte Alex Tumler per Eigentor in der vierten Minute der Nachspielzeit das nicht mehr für möglich gehaltene 3:3 doch noch möglich. Ob Plaus seinen wichtigen Punktgewinn trotzdem genießen konnte? Wir hoffen stark! Immerhin haben wir unseren Urlaub in Caorle ja auch genossen.

___________________
In der Rückpass-Rubrik arbeitet die SportNews-Redaktion jede Woche besondere und kuriose Ereignisse im Südtiroler Amateurfußball mit etwas Witz und Heiterkeit auf.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos