a Amateurligen

Abdenaim En Naim besorgte für St. Pauls den Treffer zum 2:2-Endstand gegen Virtus Bozen. © www.runggaldier.it / Dieter Runggaldier

Späte Punkte und Verletzungs-Pech: So endeten die Südtiroler Kracher

Saisonstart gelungen! Zumindest vier Vereine aus Südtirol dürfen sich nach den ersten 3 Oberliga-Spielen freuen. Neben dem Tabellenführer kommen auch die ersten 3 Verfolgen aus dem nördlichen Teil der Provinz Südtirol-Trentino.

Nach 3 Spieltagen hat die Tabelle noch begrenzte Aussagekraft. Trotzdem ist bereits zu erkennen, dass sich Spreu und Weizen trennen. Nicht alle Vereine dürften mit dem Saisonstart zufrieden sein. Obermais hatte zwar ein Hammer-Programm, hat aber sicher mehr als 2 Punkte einkalkuliert. Lavis wurde mit Trainer Stefano Manfioletti als heißer Außenseiter gehandelt. Jetzt haben die Trentiner den ersten Sieg gefeiert – ein knappes 1:0 über Stegen.


Von ganz oben lachen 4 Mannschaften aus Südtirol. Virtus Bozen, Brixen, Lana und der Bozner FC stehen vorne, wobei letztgenannter Verein mit 9 Punkten der Tabellenführer ist. Während die beiden Hauptstadt-Klubs mit einer bombenfesten Defensive überzeugen, sind die Eisacktaler die Tormaschine der Liga. Bereits 12 Mal hat Brixen getroffen. Lana ist die Minimalisten-Truppe der Liga: Satte 7 Punkte mit einem Torverhältnis von 3:1 zu holen, das ist nicht schlecht.

3 Südtiroler Duelle
Der größte Kracher stand in Obermais an, wo die Hausherren auf St. Georgen trafen. Am Ende trennten sich die beiden mit einem 1:1-Unentschieden. Kurios und bitter zugleich: Mit Michele Moretti verletzte sich der nächste Obermais-Goalie. Andreas Pircher (zuletzt bei Schenna/ unter der Woche reaktiviert) kam in der Schlussphase zu seinem Oberliga-Comeback.

Auch St. Pauls und Virtus Bozen trennten sich mit einem Remis. 2:2 heißt der Endstand am Rungghof, wobei Abdenaim En Naim mit seinem späten Treffer für den Paulsner Punktgewinn sorgte. Den einzigen Sieg in einem Südtiroler Duell konnte der Bozner FC feiern. 2:0 siegte die Pasquali-Truppe gegen Tramin.
Oberliga: 3. Spieltag
Bozner FC – Tramin (Sonntag, 15.30 Uhr)
1:0 Eigentor (32.), 2:0 Tessaro (50.)

Brixen – Vipo Trient 1:1
1:0 Consalvo (27.), 1:1 Pecoraro (61.)

Comano – Rotaliana 4:1
1:0 Giovannini (24.), 1:1 Bergamo (30.), 2:1 Dalponte (40.), 3:1 Dalponte (74.), 4:1 Bosetti (88.)

Obermais – St. Georgen 1:1
1:0 Drescher (18.), 1:1 Ritsch (56.)

St. Pauls – Virtus Bozen 2:2
0:1 Osorio (16.), 1:1 Ohnewein (44.), 1:2 Al Salla (54.), 2:2 En Naim (83.)

Stegen – Lavis 0:1
0:1 Paoli (51.)

Lana – Arco 1:0
1:0 Nischler (78.)

Anaune – Mori S. Stefano 0:1
0:1 Pedrotti (33.)

Gardolo – Dro 2:1
Die Tabelle
SPGUVTVP
1. Bozner FC33006:19
2. SSV Brixen321012:57
3. Virtus Bozen32107:27
4. Mori32015:36
5. Vipo Trient31206:35
6. Lana31203:25
7. St. Pauls31117:44
8. St. Georgen31116:54
9. Dro31114:44
10. Tramin31112:34
11. Arco 189530302:23
12. Comano31024:53
13. Gardolo31024:73
14. Lavis31023:63
15. Anaune30210:12
16. Obermais30212:52
17. Stegen30121:61
18. Rotaliana30033:130

Schlagwörter: Fussball

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos