a Amateurligen

Lukas Obex präsentiert sich zurzeit in einer bärenstarken Verfassung. © Perathoner

Spieler der Woche | Der Obelix aus dem Ridnauntal

In dieser Rubrik nehmen sich die SportNews-Redakteure nach jedem Wochenende einen Südtiroler Amateurfußballer vor, der durch besondere Leistungen oder sonstige sportliche Vorkommnisse aufgefallen ist. Heutiger „Spieler der Woche“: Lukas Obex von Auswahl Ridnauntal.

Aller Anfang ist schwer: Unter diesem Motto stand die bisherige Saison von Auswahl Ridnauntal. Der Aufsteiger hatte bei seiner Landesliga-Rückkehr in den ersten Spielen noch so seine Probleme und kassierte gegen Eppan, St. Martin Moos und die Weinstraße Süd teils heftige Klatschen. Seit dem vergangenen Sonntag sind die Wipptaler aber angekommen: Im Aufsteiger-Duell mit Riffian Kuens flogen so richtig die Fetzen und am Ende des Tages stand den Ridnaunern ein 5:1-Sieg zu Buche. Der erste „Dreier“ in der neuen Landesliga-Saison war perfekt.


Der Zaubertrank für diesen Erfolg? Eine geschlossene Mannschaftsleistung, laufen und kämpfen bis zum Umfallen sowie auch das nötige Quäntchen Glück. Ein Spieler der Ridnauner dürfte vor Spielbeginn etwas zu viel von dieser Mixtur getrunken haben. Denn Lukas Obex wurde für einmal zum Obelix seines Teams und avancierte zum überragenden Akteur. Wie er das anstellte? 2 Tore erzielte der Stürmer selbst, 2 weitere bereitete er seinen Mannschaftskollegen mit Bravour vor.

Zweitbester Torschütze nach 4 Spieltagen
Eine – um im Obelix-Jargon zu bleiben – bärenstarke Leistung des Angreifers, der seine Qualitäten schon am Sonntag zuvor offenbart hatte. Gegen die Weinstraße Süd war Obex mit einem Doppelpack erfolgreich gewesen, was am Ende aber wegen der 2:4-Niederlage nur statistischen Wert hatte. Nichtsdestotrotz steht der Angreifer in der Torjägerliste der Landesliga nun mit 4 Buden auf dem zweiten Platz, vor ihm nur ein gewisser Fabio Bertoldi mit 5 Hütten.

Bleibt abzuwarten, ob Obex auch in Zukunft solche Quoten beibehält. Wenn ja, dann stehen die Chancen ausgesprochen gut, dass die Auswahl Ridnauntal am Ende des Tages über dem berühmt-berüchtigten Strich steht. Und Obex endgültig zum Obelix in seinem Heimtattal aufsteigt – Zaubertrank hin oder her.


Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210