a Amateurligen

Riffian Kuens hat am Sonntag einen Rekordsieg gefeiert.

Spieler der Woche | Die Mannschaft ist der Star

Was gibt es nach einem 17:1-Sieg noch zu sagen? Im Grunde recht wenig, doch das Match zwischen Bolzanopiani und Riffian Kuens geht allerdings in die Geschichtsbücher ein.

War das Spiel in der 1. Amateurliga zwischen Bolzanopiani und Riffian Kuens ein Duell für die Ewigkeit? Das wird sich zeigen, aber man kann davon ausgehen, dass dieser Rekord ein Weilchen Bestand haben wird. Mit 17:1 fegten die Burggräfler den Hauptstadt-Klub vom Feld. Die Bozner gaben dabei ein Armutszeugnis ab, das erbärmlicher nicht sein könnte. Mit 10 Spielern angetreten, nahm der Tabellendritte den Chaosverein auf den Talferwiesen förmlich auseinander.

Zwei Spieler mit 6 Toren

Bolzanopiani krebst seit dem Winter in der 1. Amateurliga umher. Weil man einen Großteil der Mannschaft (plus den Trainer) nach der Hinrunde verlor, wurde für die zweite Saisonhälfte auf die Schnelle ein Team zusammengeschustert. Gab es zu Beginn des Frühjahrs noch halbwegs „seriöse“ Resultate, übernahmen die hohen Niederlagen in den letzten Wochen die Oberhand: 0:11 gegen Schenna, 1:8 im Derby gegen Haslach, 0:5 gegen Frangart und jetzt die 1:17-Rekordklatsche gegen Riffian Kuens. Ein Rekord deshalb, weil noch nie (!) eine Mannschaft in den ersten drei Spielklassen des Südtiroler Amateurfußballs (Oberliga, Landesliga und 1. Amateurliga) so abgeschlachtet wurde.

Daniel Bernard hat sich am Sonntag gleich sechs Mal in die Torjägerliste eingetragen. © M. Dorn

Während bei Riffian Kuens mit Lukas Spechtenhauser und Daniel Bernard gleich zwei Spieler jeweils sechs Treffer verbuchen konnten, stellt sich bei Bolzanopiani die Frage, wie so eine Farce möglich sein kann. Jenen zehn Spielern (die Bozner konnten daheim gegen Riffian Kuens nicht einmal eine vollständige Mannschaft aufbieten) die noch bei der Stange sind, ist wohl am wenigsten vorzuwerfen. Doch das Verhalten von Bolzanopiani, das im Sommer nach der Fusion zwischen Bozner Boden und Bolzanese noch große Ziele verfolgte, grenzt schon an Wettbewerbsverzerrung. Im Moment scheint es kaum möglich, dass Bolzanopiani nach dem Abstieg im nächsten Jahr in der 2. Amateurliga antreten wird.

Riffian Kuens wird das alles egal sein. Sie haben am letzten Spieltag gegen Frangart noch die Chance, sich den Vizemeistertitel zu krallen. Vorausgesetzt Pokalfinalist Schlanders leistet Schützenhilfe und knöpft Meran ein paar Zähler ab.


_____________
In der Rubrik „Spieler der Woche“ nehmen sich die SportNews -Redakteure nach jedem Spieltag einen Südtiroler Amateurfußballer vor, der durch besondere Leistungen oder sonstige sportliche Vorkommnisse aufgefallen ist.

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210