a Amateurligen

Simon Breitenberger wechselt von Ulten in das Passeiertal. © Ch. Staffler

Stürmer gefunden: St. Martin Moos zieht Breitenberger an Land

Nach dem Abgang von Adenaim En Naimi zu St. Pauls und der schmerzhaften Absage von Daniel Lanthaler hat Oberligist St. Martin Moos seinen Stürmer gefunden: Vom FC Ulten kommt Simon Breitenberger.

Die Psairer, die noch um den Verbleib in der Oberliga zittern müssen, basteln seit Wochen fleißig am Kader für die kommende Saison. Vor allem die Stürmerposition war eine Baustelle, die jetzt geschlossen werden konnte. Breitenberger (25) kommt aus der 1. Amateurliga, wo er für Ulten in den letzten Jahren ein verlässlicher Knipser war.

In der abgebrochenen Coronasaison 2019/20 hat er 5-mal getroffen, in den beiden Spielzeiten davor jeweils 14-mal. Neuland betritt Breitenberger, der mit weiteren Klubs in der Ober- und Landesliga in Verbindung gebracht wurde, mit seinem Wechsel zu St. Martin Moos nicht. Bereits 2012 bestritt er für Obermais 19 Spiele in der Oberliga.

Zusätzlich zur Stürmer-Position hat die sportliche Leitung der „Mortiner“ auch die Lücke im Tor geschlossen. Alessandro Caula, beim FC Südtirol ausgebildet und zuletzt bei Riffian Kuens im Kasten, wird gemeinsam mit Jonas Paler das Torhüter-Gespann bilden. Der bisherige Stammtorwart Renè Pomare hat sich in Richtung Sardinien verabschiedet.

Auch Leistungsträger Marco Baggio konnte bestätigt werden. Zudem verpflichtete man Emanuele Minati, der in seiner Karriere schon bei Levico und Vipo Trient gespielt hat. Der Mittelfeldspieler ist nach Lana gezogen und wird künftig für St. Martin Moos spielen.

Autor: cst/det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210