a Amateurligen

Michael Cia und St. Georgen müssen pausieren: Wie lange noch? © www.runggaldier.it / Dieter Runggaldier

Südtiroler Fußball in der Warteschleife: „Keinen Plan“

Am 8. März wurde auf Südtiroler Fußballplätzen noch gespielt, seitdem steht alles still. Ob und wann es in Oberliga & Co. weitergeht, steht in den Sternen. Auch FIGC-Landespräsident Paul Tappeiner weiß nicht mehr.

„Es gibt keinen Plan wie es weitergeht“, so Tappeiner auf Dolomiten-Nachfrage: „Der Fußball ist im Moment einfach nicht wichtig. Alle Überlegungen die man heute anstellt, sind Spekulation.“ Zurzeit steht der Südtiroler Fußball aufgrund des grassierenden Coronavirus still. Von der 3. Amateurliga bis zum FC Südtirol in der Serie C – es gibt keinen Verein der trainiert oder gar Spiele austrägt.

Das Einzige was im Moment sicher scheint ist, dass am 1. Juli eine neue Fußballsaison startet. Die Regularien schreiben nämlich vor, dass bis zum 30. Juni sämtliche Meisterschaften beendet sein müssen. Das ist auch jener Stichtag, an dem die meisten Spieler- und Trainerverträge (in höheren Ligen) enden.

Regionenturnier 2021 in Südtirol?
Zuletzt wurde offiziell, dass das Regionenturnier heuer nicht ausgetragen wird. Wie das Tagblatt Dolomiten in seiner Samstagsausgabe berichtet, hat Südtirol aber gute Chancen das Turnier im nächsten Jahr auszurichten.



Eine ausführliche Stellungnahme von Tappeiner zum Regionenturnier und dem weiteren Verlauf der Südtiroler Amateurmeisterschaften (inkl. Jugendfußball) gibt es in der Samstagsausgabe der Dolomiten.

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210