a Amateurligen

David Zimmerhofer schoss Ahrntal zum Last-Minute-Sieg gegen Freienfeld. © A. Volgger

Tag der Überraschungen: Naturns muss die Spitze räumen

Am fünften Spieltag der Landesliga hat es den SSV Naturns erwischt: Der Spitzenreiter kassierte ausgerechnet bei Aufsteiger Schenna seine erste Saisonpleite. Mit Natz trumpfte ein weiterer Neuling groß auf, während an der Weinstraße bereits sämtliche Alarmglocken schrillen.

Nur drei Tore hatte Naturns in den ersten vier Ligaspielen kassiert. Genau so viele setzte es an diesem Spieltag bei Liganeuling Schenna, der den großen Favoriten mit 3:2 in die Schranken wies. Thomas Mair und Doppeltorschütze Jakob Gögele schossen die Burggräfler zum Überraschungserfolg. Die späten Tore von Daniele De Simone und Elias Schuler waren zu wenig für Naturns.

Zimmerhofer schießt Ahrntal auf Platz 1
Einen unerwarteten Ausgang nahm auch das Heimspiel von Fusionsklub Weinstraße Süd/Auer gegen den ASV Latsch. Die im Sommer prominent verstärkten Unterlandler zogen zuhause gegen Latsch mit 1:2 den Kürzeren und rutschen immer weiter ins Mittelmaß ab. Sie halten nach fünf Runden bei nur fünf Zählern.

Lange Zeit sah es auch in der Sportzone St. Martin im Ahrntal nach einer faustdicken Überraschung aus. Zwei späte Tore von David Zimmerhofer machten aus einem 0:1 gegen Aufsteiger Freienfeld aber noch einen 2:1-Sieg und katapultierten den SSV Ahrntal damit an die Tabellenspitze.

Sechs Mal durfte Terlan zuhause gegen Stegen jubeln. © D. Runggaldier

Die meisten Tore bekamen am Sonntagnachmittag die Zuschauer in Terlan geboten, wo der FCT mit Stegen kurzen Prozess machte und die Pusterer mit einer 6:0-Packung wieder auf die Heimreise schickte. Überragend war dabei Wirbelwind Willy Amofah, der zwei Tore zum Terlaner Sieg beisteuerte.
Millander Derbysieger
Ebenfalls wenig Gefahr liefen Natz und Bruneck. Während sich die noch immer unbesiegten Natzer mit einem 2:0 gegen Leifers der Spitze nähern, fuhren die Bruncker beim 3:1 gegen Passeier ihren ersten Dreier ein.

Ausgelassener Jubel herrschte bei den Fußballern des ASV Milland, die im wenige Kilometer entfernten Albeins einen klaren Derbysieg einfuhren. Milland gewann nach einer bärenstarken zweiten Halbzeit mit 3:0.

Die Ergebnisse im Überblick:
Ahrntal - Freienfeld 2:1
Tore: 0:1 Fabian Ganterer (44.), 1:1 David Zimmerhofer (86.), 2:1 David Zimmerhofer (Elfmeter/89.)

Weinstraße Süd/Auer - Latsch 1:2
Tore: 0:1 Alex Kiem (4.), 0:2 Philipp Trafojer (68.), 1:2 Fabio Bertoldi (Elfmeter/80.)

Albeins - Milland 0:3
Tore: 0:1 (55.), 0:2 Manuel Hofer (Elfmeter/60.), 0:3 Daniel Niederjaufner (73.)

Terlan - Stegen 6:0
Tore: 1:0 Willy Amofah (9.), 2:0 Alessio Perri (15.), 3:0 Willy Amofah (33.), 4:0 Armin Unterholzner (55.), 5:0 Matthias Kastl (62.), 6:0 Thomas Albenberger (79.)

Schenna - Naturns 3:2
Tore: 1:0 Thomas Mair (20.), 2:0 Jakob Gögele (40.), 3:0 Jakob Gögele (58.), 3:1 Daniele De Simone (Elfmeter/72.), 3:2 (85.)

Natz - Voran Leifers 2:0
Tore: 1:0 Patrick Graus (48.), 2:0 Patrick Graus (Elfmeter/85.)

Bruneck - Passeier 3:1
Tore: 1:0 Lukas Hochwieser (7.), 1:1 Josef Zipperle (Elfmeter/60.), 2:1 Christian Felder (61.), 3:1 Michael Gruber (64.)
Die Tabelle:
SPGUVTVP
1. Ahrntal541014:513
2. Naturns540111:612
3. Natz53207:311
4. Schenna52219:68
5. Milland52217:48
6. Partschins52126:77
7. Terlan521210:57
8. Bruneck51405:37
9. Latsch52125:67
10. Albeins51314:66
11. Weinstraße Süd51227:75
12. SC Passeier51228:105
13. Stegen50325:123
14. SSV Leifers50327:113
15. Freienfeld50234:92
16. Eppan50141:101


Autor: fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210