a Amateurligen

Augen zu und durch: Beim FC Obermais hofft man, dass sich das Blatt bald wieder zugunsten der eigenen Mannschaft wendet. © www.runggaldier.it / Dieter Runggaldier

Trotz Stotterstart: Obermais bleibt ruhig

5 Punkte nach ebenso vielen Spielen: So hatte sich der FC Obermais den Saisonstart in der Oberliga nicht vorgestellt. Trotzdem bleibt der Verein aus dem Meraner Stadtviertel ruhig.

Die 3:4-Heimniederlage am Mittwochabend gegen Vipo Trient war der letzte Tiefschlag für den erfolgsverwöhnten Verein aus der Kurstadt und hat den Stotterstart in die neue Saison einzementiert. Obwohl es zurzeit alles andere als rund läuft, wird man auf der Lahn nicht nervös.


Verletzungspech, ein kleiner Umbruch und eine dünne Spielerdecke machen den Verantwortlichen zu schaffen. Es laufen zurzeit viele Dinge gegen die Mannschaft, aber sonst könne man keinem einen Vorwurf machen, heißt es aus der FCO-Zentrale. So kamen zum Beispiel bereits drei verschiedene Torhüter zu Einsätzen. Patrick Wieser, die Nummer 1 der Obermaiser, fällt noch eine Weile aus. Auch sein Vertreter, der routinierte Michele Moretti, ist angeschlagen und so wurde Andreas Pircher (im Vorjahr noch bei Schenna) reaktiviert.

Verletztenliste wird kürzer
Die gute Nachricht für die Obermaiser ist, dass sich das Lazarett lichtet. Topstürmer Jonas Clementi ist bereits für dieses Wochenende gegen Dro ein Thema. Fabian Tratter, der in der dünn besetzten Abwehr schmerzlich vermisst wird, ist nach einer Muskelverletzung ebenfalls wieder im Training. Und so hofft man bei den Blauweißen darauf, dass es in Kürze einen Aufschwung gibt.

St. Georgen trifft am Sonntag auf den Lokalrivalen aus Stegen. © F. Griessmayr

Auf einen solchen setzt auch St. Georgen, das ebenfalls einen mäßigen Start erwischt hat (6 Punkte). Am Sonntag steht das Lokalderby gegen noch sieglose Stegener auf dem Programm. Zudem gibt es ein weiteres Südtiroler Duell: In Tramin ist Lana zu Gast.
Oberliga: 6. Spieltag
Brixen – Comano (15.30 Uhr)
Mori S. Stefano – Gardolo
St. Georgen – Stegen
Tramin – Lana
Virtus Bozen – Anaune
Lavis – Arco
Rotaliana – Bozner FC
Vipo Trient – St. Pauls
Dro – Obermais

SPGUVTVP
1. Virtus Bozen541011:313
2. SSV Brixen532015:711
3. Bozner FC53119:510
4. Vipo Trient523011:79
5. Arco 189552304:29
6. Tramin52218:78
7. Comano52127:67
8. Mori52126:57
9. St. Pauls51318:56
10. St. Georgen51319:86
11. Lana51315:56
12. Lavis52035:86
13. Dro51225:75
14. Anaune51221:35
15. Obermais51226:95
16. Gardolo51045:103
17. Stegen50235:122
18. Rotaliana50143:141

Landesliga: 5. Spieltag
Schenna – Partschins (Samstag, 15.30)
Albeins – SC Passeier (18.00)
Naturns – Riffian Kuens (Sonntag, 15.30)
Natz – Eppan
Weinstraße Süd – Terlan
Bruneck – Milland
Ridnauntal – Latsch
Leifers – Ahrntal
St. Martin Moos – Freienfeld (17.00)

SPGUVTVP
1. Weinstraße Süd440010:112
2. SSV Leifers42206:48
3. Bruneck42205:38
4. Albeins42116:67
5. Naturns41308:56
6. Latsch41215:35
7. Schenna41217:65
8. Ahrntal41215:45
8. Terlan41215:45
10. Freienfeld41216:65
11. St. Martin Moos41213:35
12. SC Passeier41213:55
13. Natz41124:54
14. Riffian Kuens41125:74
15. Eppan41036:103
16. Milland40225:82
17. Partschins40223:62
18. Ridnauntal40225:112

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos