a Amateurligen

Fabio Bertoldi hält bereits bei 7 Saisontoren. © www.runggaldier.it / Dieter Runggaldier

Weinstraße marschiert, Ahrntal verliert, St. Martin jubelt

Landesliga-Spitzenreiter Weinstraße Süd hat seine weiße Weste auch an diesem Fußball-Samstag gewahrt. Dem SSV Ahrntal wurde dagegen in St. Leonhard ein Bein gestellt, während St. Martin Moos den ersten Saisonsieg feiern konnte.

4 Spiele, 4 Siege, 10 Treffer und nur ein Gegentor. So ließt sich die Bilanz des SSV Weinstraße Süd, der am Samstag beim 2:0 auswärts gegen Riffian Kuens den nächsten Dreier einfuhr. Dieser war allerdings sehr hart erkämpft.


Die Gastgeber mussten ab der 57. Minute zwar mit einem Mann weniger auskommen (Stefan Erb sah Rot), brachten den Favoriten aus dem Unterland aber immer wieder in Bedrängnis. Wie etwa in der 62. Minute, als Niklas Kuen den Pfosten traf. Nur wenige Minuten später scheiterte Fabio Bertoldi mit einem Elfmeter an Riffians Schlussmann Daniel Holzknecht. Letzterer musste am Ende aber dennoch zwei Mal hinter sich greifen: Zunächst bei einem Eigentor in der 75. Minute, nur zwei Minuten später netzte Bertoldi ein. Für den Ausnahmestürmer war es der siebte Treffer im vierten Spiel.

Zeitgleich zum Weinstraße-Sieg fuhr auch der SC Passeier die volle Punkteausbeute ein. Jonas Tschöll und Co. besiegten den SSV Ahrntal mit 2:1. Dabei ereignete sich alles Erwähnenswerte in der zweiten Halbzeit: Michael Siller und Kevin Larch brachten die Hausherren mit einem Doppelschlag in Führung. Zwar konnte Florian Gartner in der 79. Minute verkürzen, doch für die Teldra gab es nichts mehr zu holen.

Ahrntals Motor stottert, St. Martin siegt
Mit diesem Sieg schließt Passeier in der Tabelle zum SSV Ahrntal auf. Die ambitionierte Elf aus dem Pusterer Seitental hält nach vier Spielen bei lediglich fünf Punkten.

Am Abend stand das Duell zwischen Milland und St. Martin Moos an, das die Passeirer schlussendlich knapp mit 1:0 für sich entscheiden konnten. Für die Mortiner, die bisher noch nicht recht in die Gänge gekommen sind, war es der erste Saisonsieg. Das Goldtor erzielte am Samstag Routinier Artur Tschöll. Für Milland sieht es nach vier Spielen dagegen düster aus: Mit nur zwei Punkten dümpelt die Truppe von Siegmar Pfeifhofer im Tabellenkeller herum.

Der 4. Landesliga-Spieltag:
Samstag
SC Passeier – Ahrntal 2:1
1:0 Michael Siller (57.), 2:0 Kevin Larch (66.), 2:1 Florian Gartner (79.)

Riffian Kuens – Weinstraße Süd 0:2
0:1 Eigentor (75.), 0:2 Fabio Bertoldi (77.)

Milland – St. Martin Moos 0:1
0:1 Artur Tschöll (38.)

Sonntag (15.30)
Bruneck – Leifers
Freienfeld – Natz
Eppan – Schenna
Latsch – Albeins
Partschins – Naturns
Terlan – Ridnauntal
Die Tabelle:
SPGUVTVP
1. Weinstraße Süd440010:112
2. SSV Leifers42206:48
3. Bruneck42205:38
4. Albeins42116:67
5. Naturns41308:56
6. Latsch41215:35
7. Schenna41217:65
8. Ahrntal41215:45
8. Terlan41215:45
10. Freienfeld41216:65
11. St. Martin Moos41213:35
12. SC Passeier41213:55
13. Natz41124:54
14. Riffian Kuens41125:74
15. Eppan41036:103
16. Milland40225:82
17. Partschins40223:62
18. Ridnauntal40225:112


Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210