a Amateurligen

Naturns konnte auf die Spitze einiges an Boden gutmachen. © SSV Naturns

Weinstraße Süd strauchelt, Bruneck tastet sich ran

Nach einem makellosen Start in die Saison muss Weinstraße Süd erstmals Federn lassen. Beim Heimspiel gegen Terlan setzte es den ersten Punktverlust der Saison. Währenddessen konnten Bruneck und Naturns ordentlich Boden gutmachen.

Mit vier Siegen und 10:1 Toren war Weinstraße Süd in die diesjährige Landesliga gestartet. Dabei stach vor allem Fabio Bertoldi heraus, der beeindruckende 7 Tore zur momentanen Tabellenführung beisteuern konnte. Beim Heimspiel gegen Terlan suchte man in der Aufstellung vergeblich nach dem Torgaranten.


Dem Favoriten fiel der Start in die Partie schwer, Terlan gewann mit seinen offensiven Nadelstichen früh die Oberhand. Nach den ersten Akzenten setzte Elias Erschbamer in der 7. Minute an die Latte, ehe Felix Lintner einige Minuten später die Führung für die Gäste erzwang (15.). Der Rückstand war für Weinstraße Süd eine ungewohnte Situation, der Tabellenführer hatte bisher nur ein einziges Gegentor kassiert.

In der zweiten Halbzeit kam es schließlich Schlag auf Schlag. Joao Loyola brachte den favorisierten Gastgeber mit seinem Platzverweis in noch größere Bedrängnis. Terlan wusste seine Überzahl auszunutzen, Lukas Palese erzielte in der 77. Minute per Kopf die scheinbare Vorentscheidung. Weinstraße reagierte aber schnell und konnte durch Simon Plancher zum Anschluss treffen (79.). Ben Youssouf Sanogo setzte den letzten Hoffnungen des Spitzenreiters ein Ende und setzte in der 90. Minute mit seinem 3:1 den verdienten Schlusspunkt.

Bruneck schließt auf – Naturns mit wichtigem Sieg
Die Verfolger wussten den Ausrutscher von Weinstraße Süd auszunutzen. Durch ein 1:0 von Lukas Hochwieser in allerletzter Minute gelang Bruneck ein wichtiger Heimsieg gegen Milland und damit auch ein wichtiger Punktgewinn im Kampf um die Spitze. Durch den späten Dreier schloss Bruneck nämlich zu Weinstraße Süd auf und liegt mit nun 11 Punkten nur noch einen Zähler hinter der Spitze.

Naturns scheint sich hingegen nach dem mäßigen Saisonauftakt wieder gefangen zu haben und beißt sich weiter oben fest. Lukas Schöpf besorgte in der 13. Minute die Führung, welche schließlich bis zum Abpfiff verteidigt werden konnte. Damit konnte auch Naturns weiter Boden gutmachen und liegt nur noch 3 Punkte hinter der Spitze.
Natz souverän, Leifers unterliegt zu Hause
In den übrigen Spielen vom Sonntag konnte Natz einen deutlichen 4:1-Heimsieg gegen Eppan einfahren. Nach dem 0:1 in der (50.) Minute drehten die Natzner auf und erkämpften sich mit einem Doppelschlag die Führung (62. und 67.). In der Schlussphase setzten schließlich Patrick Auer und Maximilian Hofer den Schlusspunkt.

Latsch setzte sich währenddessen mit 2:1 gegen die Auswahl Ridnauntal durch, Voran Leifers zog hingegen zu Hause gegen Ahrntal mit 0:1 den Kürzeren.
Landesliga: 5. Spieltag

Natz – Eppan 4:1
0:1 Imeri (50./Elfmeter), 1:1 Fusco (62.), 2:1 Manuel Hofer (67.), 3:1 Auer (80.), 4:1 Maximilian Hofer (90.)

Weinstraße Süd – Terlan 1:3
0:1 Lintner (15.), 0:2 Palese (77.), 1:2 Plancher (79.), 1:3 Sanogo (90.)

Bruneck – Milland 1:0
1:0 Hochwieser (90.)

Ridnauntal – Latsch 1:2
0:1 Kiem (14.), 0:2 Medda (64.), 1:2 Gogl (79./Elfmeter)

Leifers – Ahrntal 0:1
0:1 Bachlechner (45.)

Naturns – Riffian Kuens 1:0
1:0 Schöpf (13.)

St. Martin Moos – Freienfeld (17 Uhr)

SPGUVTVP
1. Weinstraße Süd540111:412
2. Bruneck53206:311
3. Naturns52309:59
4. St. Martin Moos52218:38
5. Terlan52218:58
6. Latsch52217:48
7. Schenna522110:88
8. Ahrntal52216:48
9. SSV Leifers52216:58
10. SC Passeier52215:68
11. Natz52128:67
12. Albeins52127:87
13. Freienfeld51226:115
14. Riffian Kuens51135:84
15. Eppan51047:143
16. Milland50235:92
16. Partschins50235:92
18. Ridnauntal50236:132

Schlagwörter: Fussball Landesliga

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210