a Amateurligen

Hier geblieben: Hannes Ohnewein (St. Pauls) hechtet Obermais-Angreifer Michael Unterthurner hinterher. Das Resultat am Vergangenen Sonntag war allerdings andersrum. © www.runggaldier.it / Dieter Runggaldier

Weiter geht’s: Zwischen Wunden lecken und neuer Euphorie

Die ersten Schlachten sind geschlagen, jetzt geht es um Bestätigung oder Wiedergutmachung. Die SportNews-Vorschau auf den 2. Spieltag in den Amateurligen.

Meisterschafts-Auftakt nach Maß hat Obermais mit Sicherheit keinen erwischt. Zur 0:3-Pleite bei St. Pauls gesellte sich die Rote Karte von Daniel Lanthaler, der beim Heim-Debüt gegen Rotaliana und auch am 3. Spieltag zuschauen muss. Um einen Fehlstart wie im Vorjahr zu vermeiden, müssen sich Kapitän Lukas Höller & Co. aber ganz anders präsentieren, als zum Auftakt am Rungghof. Dort fehlte die richtige Einstellung, wie das FCO-Urgestein nach den 90 Minuten zugab.

Lana hat nach der 0:1-Niederlage bei Brixen den nächsten dicken Brocken vor der Brust. Im Briamasco-Stadion geht es gegen Serie-D-Absteiger Trient, wo der Südtiroler Flavio Toccoli an der Seitenlinie steht. In Tramin (ohne den gesperrten Simon Dissertori gegen St. Martin Moos) und Bozen (dort trifft der Landesliga-Meister Bozner FC auf St. Georgen) stehen zwei Südtiroler Duelle auf dem Programm.

Vinschger Duell mit vielen bekannten Gesichtern
In der Landesliga steht das Vinschger Duell zwischen Latsch und Naturns im Fokus. Beide Teams haben einige Akteure in den Reihen, die eine Vergangenheit beim Gegner haben. So verpflichtete Latsch erst vor wenigen Tagen das ehemalige Naturns- und FC-Südtirol-Jugendjuwel Amdework Tappeiner. Aufsteiger Freienfeld hat daheim den Meisterschafts-Anwärter Weinstraße Süd/Auer zu Gast. Nach der 1:4-Klatsche gegen Schenna der nächste schwierige Gegner.

Ahmed Sanogo (Weinstraße Süd/Auer) will gegen Freienfeld nicht zu Fall kommen. Eppans Alberto Magnanelli (rechts) steht mit dem Absteiger vor dem Heimdebüt. © www.runggaldier.it / Dieter Runggaldier


In der 1. Amateurliga steht Meran bereits unter Druck: Die Passerstädter verloren zum Auftakt überraschend in Schlanders und müssen jetzt daheim gegen Riffian Kuens gewinnen, soll der Titelzug nicht schon vorzeitig in weite Ferne rücken. Im östlichen Kreis gibt es das Derby zwischen Barbian Villanders und Feldthurns.

Als letzte Amateur-Meisterschaften in Südtirol starten am Wochenende die Gruppen A und B der 3. Amateurliga. Los geht’s am Samstag um 15 Uhr in Algund (gegen Eggental).
Oberliga: 2. Spieltag
Bozner FC – St. Georgen (Sonntag, 15.30 Uhr)
Brixen – Vipo Trient
Mori S. Stefano – St. Pauls
Obermais – Rotaliana
Tramin – St. Martin Moos
Lavis – Comano
Anaune – Arco
AC Trient – Lana
Die Tabelle
SPGUVTVP
1. Trient11003:03
1. St. Pauls11003:03
3. Tramin11003:23
4. Bozner FC11002:13
5. Rotaliana11001:03
5. SSV Brixen11001:03
5. St. Georgen11001:03
5. Vipo Trient11001:03
9. Comano10012:30
10. Arco 189510011:20
11. Anaune10010:10
11. Lana10010:10
11. Lavis10010:10
11. Mori S. Stefano10010:10
15. Obermais10010:30
15. St. Martin Moos10010:30

Landesliga: 2. Spieltag
SC Passeier – Albeins (Samstag, 15.30 Uhr)
Eppan – Natz
Bruneck – Ahrntal
Partschins – Terlan
Latsch – Naturns
Freienfeld – Weinstraße Süd/Auer
Milland – Schenna
Leifers – Stegen(alle Sonntag, 15.30 Uhr)
Die Tabelle
SPGUVTVP
1. Schenna11004:13
2. Terlan11004:23
3. Naturns11003:13
4. Weinstraße Süd11002:03
5. Ahrntal11003:23
6. Bruneck10101:11
6. SC Passeier10101:11
8. Albeins10101:11
8. Natz10101:11
10. Milland10100:01
10. Stegen10100:01
12. Partschins10012:30
13. Latsch10012:40
14. SSV Leifers10011:30
15. Eppan10010:20
16. Freienfeld10011:40

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (1)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

Marta Kraft [melden]

Einige Mädchen lieben auch Fußball. Sehr heiße Fußballfans und mehr. Sie werden es nicht bereuen. Anmelden. (Link kopieren) AWAITING.ICU

07.09.2019 05:23

© 2019 Sportnews - IT00853870210