a Amateurligen

Wird am Sonntag mit St. Pauls nicht im Einsatz sein: Alan Righetti. © Runggaldier

Wieder eine Absage: St. Pauls muss sich gedulden

Erst das Pokalspiel gegen Tramin, jetzt das Meisterschaftsspiel gegen Lavis: Das Auftaktprogramm von St. Pauls ist aufgrund von Corona ordentlich durcheinandergewirbelt worden.

Am vergangenen Sonntag hätten die Überetscher das Pokalspiel gegen Tramin bestreiten sollen. Weil sich aber zahlreiche Spieler der Unterlandler auf Corona testen lassen mussten (SportNews berichtete) und nicht trainieren konnten, wurde die Partie auf Dienstag verschoben. St. Pauls gewann das Nachholspiel mit 1:0.


Jetzt wird das Programm der Blau-Weißen erneut durcheinandergewirbelt: An diesem Sonntag hätte eigentlich der Oberliga-Auftakt gegen Lavis erfolgen müssen – doch daraus wird nichts. „Am Mittwoch flatterte ein kurzes und bündiges Mail mit der Nachricht ins Haus, dass das Spiel vom Sonntag gegen Lavis abgesagt wurde“, schrieben die Paulsner auf ihren sozialen Kanälen.

Über Begründung kann nur spekuliert werden
„Eine Begründung“, so die Überetscher, „blieb man uns leider schuldig. Deshalb bleibt uns nur übrig zu spekulieren und zu vermuten, dass der positive Coronafall in der letzten Woche bei Lavis der Grund sein dürfte.“ Wann das Spiel nachgeholt wird, steht noch nicht fest. Allerdings weiß man in St. Pauls, dass man nun zum Improvisieren gezwungen ist: „Aufgrund des sowieso bereits sehr engen Spielplanes, durch die Aufstockung der Oberliga auf 18 Mannschaften, werden es intensive Zeiten für unsere Jungs.“

Das erste Meisterschaftsspiel werden die Paulsner also am nächsten Sonntag bestreiten. Dabei sind Simon Fabi & Co. bei Vipo Trient zu Gast.

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210