a Amateurligen

Moritz Karbon (SG Schlern) muss am Sonntag gegen Tabellenführer Lana ran © SG Schlern/facebook

Das bringt der 27. Spieltag

In der Landesliga sind die Positionskämpfe voll entbrannt: Ein Pünktchen trennt Tabellenführer Lana von Verfolger Eppan, ein Pünktchen trennt Freienfeld von Schlusslicht Meran. Und nur sechs Punkte sind es zwischen Partschins auf Platz drei und dem Neunten Schlern.

Vier Spieltage vor Ende der Meisterschaft ist in der Landesliga noch alles möglich. Der 27. Spieltag beginnt am Freitag mit der Partie Passeier gegen Plose, am Sonntag folgen dann die weiteren Spiele. Hier die SportNews -Vorschau:

Passeier – Plose (Freitag, 20 Uhr)

Der Papierform nach ist Passeier der klare Favorit, allerdings ist der Tabellensiebte seit drei Spielen ohne Sieg. Plose auf Tabellenplatz 14 hat hingegen in den letzten drei Spielen nur eine Niederlage kassiert, gegen Tabellenführer Lana.

Leifers – Stegen (Sonntag, 16 Uhr)
Nach zwei Pleiten hintereinander wollen die Hausherren wieder als Sieger vom Platz gehen und ihren Rückstand auf den Tabellenvierten Stegen auf einen Punkt verringern. Geschenke wird es von den Gästen keine geben, Stegen ist seit vier Spielen ungeschlagen und hat die letzten drei Partien gewonnen.

Latsch – Partschins (Sonntag, 16 Uhr)
Im Vinschgau-Derby setzten sich im Hinspiel die Partschinser klar mit 3:0 durch. Das Rückspiel aber ist völlig offen, denn der Tabellenachte Latsch ist ein unbequemer und unberechenbarer Gegner, wie der 2:0-Sieg vor zwei Wochen gegen den Tabellenzweiten Eppan zeigt.

Latzfons Verdings – Eppan (Sonntag, 16 Uhr)
Seit der 0:1-Niederlage im Hinspiel verbuchte der Tabellenzweite sechs Siege, vier Remis und fünf Niederlagen, das sind zusammen 22 Punkte. Die Hausherren auf Tabellenplatz 13 kommen im selben Zeitraum auf 20 Punkte.

Meran – Milland (Sonntag, 16 Uhr)
Die Passerstädter sind seit sechs Spielen ohne Sieg, während Milland in den letzten sechs Spielen nur eine Niederlage kassiert hat und zu Recht auf Platz sechs der Tabelle rangiert.

Lana – Schlern (Sonntag, 16 Uhr)
Der Tabellenführer kassierte im Hinspiel eine 3:2-Niederlage und mit nur vier Punkten aus den letzten drei Spielen strauchelte Lana zuletzt. Bereits in argen Turbulenzen befinden sich die Völser, die mit nur drei Punkten aus den letzten fünf Spielen gingen.

Weinstraße Süd – Bruneck (Sonntag, 16 Uhr)
Acht Siege und ein Remis, das ist die Bilanz der Brunecker seit dem 18. Spieltag. Der Lohn: Bruneck steht auf Rang fünf der Tabelle. Der letzte Sieg von Weinstraße Süd geht auf den 11. März zurück. Das Hinspiel gewann Bruneck mit 1:0.

Freienfeld – Salurn (Sonntag, 16 Uhr)
Die Wipptaler liegen nur einen Punkt vor Schlusslicht Meran und laufen seit drei Spieltagen einem Sieg hinterher. Salurn auf Tabellenplatz zwölf ist hingegen seit vier Spieltagen ungeschlagen.

Autor: zor

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210