a Amateurligen

Lanas Daniel Holzner (links) und Eppans Michael Osti (rechts) im Duell. © www.runggaldier.it / Dieter Runggaldier

Dauerbrenner & Wechselkönige: Kuriositäten der Landesliga 2017/18

Die Landesliga-Saison 2017/18 ist seit längerem Geschichte, die Planungen für die neue Saison sind schon voll im Gange. Trotzdem blicken wir auf das abgelaufene Fußballjahr in der zweithöchsten regionalen Spielklasse zurück.

Dauerbrenner der vergangenen Landesliga-Saison war Bruneck-Torhüter Patrick Pietersteiner, der keine einzige Minute verpasst hat. Ihm am nächsten kamen Denis Gennaccaro und Luca Cappelletto vom SSV Leifers sowie Daniele Lazzaro von Meran, die ebenfalls in 30 Begegnungen eingesetzt, aber jeweils einmal ausgetauscht wurden.

Zum Wechselkönig avancierte in dieser Saison der FC Meran: Insgesamt 32 Spieler kamen im vergangenen Landesliga-Jahr zum Einsatz. Latsch und Plose folgen mit 28 eingesetzten Akteuren auf Platz zwei.

Außerdem ganz interessant: Thomas Maireggers Saison. Der Brunecker war sozusagen der Superjolly und wurde in 21 Partien eingewechselt. Zwei Mal wurde er ausgewechselt, sieben Spiele bestritt er über die volle Distanz – folglich zählt auch er zum erlesenen 30er-Kreis der Landesliga.

Das sind nur drei spannende Fakten, die es von der letzten Landesliga-Saison gibt. In der Donnerstagsausgabe der „Dolomiten“ lesen Sie außerdem noch alle Einsätze der einzelnen Spieler, ein Interview mit Lanas Meistertrainer Kurt Forer sowie zahlreiche weitere Fakten und Kuriositäten.

Autor: det