a Landesliga

Matthias Prünster spielt künftig für Latsch. © Dieter Runggaldier

Memmo & Prünster kommen: Vieles neu bei Latsch

Einige hochkarätige Abgänge, dafür aber auch den einen oder anderen namhaften Neuzugang: Beim Landesligisten Latsch hat sich in den Sommermonaten einiges getan.

Wie schon berichtet, mussten die Vinschger im Sommer mit Mattia Lo Presti , Manuel Mair (beide Naturns) und Georg Kaufmann (Partschins) drei namhafte Spieler ziehen lassen. Vor allem Lo Prestis Abgang schmerzt: Der Angreifer war für 15 Tore pro Saison immer gut und stellte so die Versicherung der Latscher dar. Nun will er es aber in der Oberliga wissen. Ebenfalls nicht mehr dabei ist Mittelfeld-Akteur Hannes Stecher , der zu Kastelbell Tschars wechselt. Nikola Jurcevic , der in der letzten Saison beim Landesligisten mit fünf Treffern hinter den Erwartungen zurückgeblieben ist, versucht sich in der Oberliga bei St. Martin - Moos.

Mattia Lo Presti (rechts) wechselt zu Naturns. © Sarah Mitterer

Kleinfeldfußballer Prünster kehrt aufs große Feld zurück
Neu im Team ist dagegen Matthias Prünster : Der wendige Flügelspieler mit starker Technik absolvierte zuletzt eine Saison bei Bubi Meran im Kleinfeldfußball, nun kehrt er wieder aufs große Feld zurück. Prünster kann auf Oberliga-Erfahrung zurückblicken und spielte bereits beim Bozner FC, St. Martin und Naturns.

Oberliga-Niveau bringt auch Andreas Pirhofer mit: Der junge Innenverteidiger zählte in den letzten Jahren bei Naturns in der höchsten Spielklasse des Landes zu den Stammkräften, nun kehrt er zu seinem Heimatverein zurück. Ebenfalls neu dabei ist Arlind Dinolli : Der Offensivspieler kommt von Landesliga-Absteiger Meran. Fürs Mittelfeld haben die Latscher auch noch Simon Paulmichl engagiert, der zuletzt bei Laatsch/Taufers die Fäden gezogen hat.

Andreas Pirhofer (zweiter von links) bringt Oberliga-Erfahrung mit. © Dieter Runggaldier

Fabio Memmo übernimmt
Auch auf der Trainerbank gab es einen Wechsel: Christian Pixner hat den Verein in Richtung St. Martin verlassen, seinen Posten übernimmt Fabio Memmo . Er leistete in den letzten Saisonen bei Schlern ganze Arbeit.

Fabio Memmo ist neuer Cheftrainer bei Latsch. © David Laner

Abgeschlossen sind die Transferaktivitäten von Latsch noch nicht. „Wenn sich noch eine Gelegenheit für einen Bomber im Sturm ergibt, werden wir zuschlagen“, heißt es von Seiten des Klubs.

Autor: det