a Amateurligen

Fritz Haselrieder ist wieder Schlern-Trainer.

Schlern: Der Präsident kehrt auf die Trainerbank zurück

Beim Landesligisten hat sich im Sommer nicht viel getan, nur auf einigen Positionen gab es Veränderungen.

Allen voran auf der Trainerbank: Hier hat Fabio Memmo den Verein nach drei erfolgreichen Jahren in Richtung Latsch verlassen. Alter und neuer Trainer der SG Schlern ist Fritz Haselrieder. Er ist zeitgleich auch der Präsident des Klubs und coachte Schlern schon in der Vergangenheit mehrere Male – unter anderem auch 2012/13, als Haselrieder die Fußballer vom Hochplateau von der 1. Amateurliga in die Landesliga führte, wo Schlern seitdem fixer Bestandteil ist.

Spielermäßig hat es auch die eine oder andere Veränderung gegeben: Zwei langjährige Stützen suchten sich im Sommer eine neue Herausforderung. Daniel Iardino wechselte nach acht Jahren bei Schlern zu Meran, während es Luca Corradin nach Nals zog. Neu dazugekommen ist kein Spieler, dafür konnte die Vereinsführung mit Torjäger Markus Lantschner, Mittelfeldspieler Alex Tadè und Verteidiger Adnan Mehovic drei essenzielle Stützen halten.

Autor: det

Empfehlungen

© 2020 Sportnews - IT00853870210