a Amateurligen

Steht mit Obermais unter Druck: Dennis Malleier.

Abstiegskampf pur: Bozner FC und Obermais unter Druck

Nach dem überraschenden Sieg von Benacense bei St. Pauls, hat sich der Abstiegskampf in der Oberliga neu entfacht. Besonders im Fokus stehen jetzt der Bozner FC und Obermais. Beide müssen punkten, denn das Wasser steht den Clubs bis zum Hals.

Bozner FC – Arco
Die Bozner können mit einem Sieg an Ahrntal vorbeiziehen. Sollte Obermais verlieren, dann könnten Joachim De Gasperi & Co. sogar die Meraner überholen. Damit das passiert, muss der Bozner FC aber erst einmal seine Hausaufgaben machen. Und die heißt Arco. Die Trentiner spielen eine starke Rückrunde, sind alle Abstiegssorgen los und können befreit aufspielen. Für den Bozner FC ist jedes Spiel ein Finale.

Brixen – Comano
Die Domstädter haben enorme personelle Probleme in der Abwehr, könnten bei einem Sieg gegen Comano aber an den Trentinern vorbeiziehen. Ansonsten ist das Match zwischen Brixen und Comano ein Duell im Mittelfeld. Es geht nicht um viel – vielleicht gut für die Qualität des Spiels.

Naturns – Virtus Bozen

Die Untervinschger sind gegen den designierten Meister der krasse Außenseiter. Virtus will die Meisterschaft so früh wie möglich unter Dach und Fach bringen, damit für die nächste Serie-D-Saison geplant werden kann. Naturns hingegen hat gute Karten im Abstiegskampf, muss aber noch den einen oder anderen Zähler sammeln.

Lavis – Obermais
Obermais steht das Wasser bis zum Hals, es müssen dringend Punkte her. Lavis ist allerdings kein einfacher Gegner und alles andere, als ein Punktelieferant. Trotzdem: Obermais muss punkten, denn ansonsten kann diese Saison zur Überraschung von Allen ein bitterböses Ende nehmen.

Die vier Spiele vom Samstag gibt es hier.

Autor: cst

Empfehlungen

© 2020 Sportnews - IT00853870210